18.2.1 Überführung eines Nebensatzes in eine Infinitivkonstruktion

Wir gehen jetzt nochmal auf die syntaktische Funktion des infinitivo im Portugiesischen ein. Herkömmliche Grammatiken stellen mehr auf den infinitvo pessoal ab, der ganz offensichtlich eine Besonderheit des Portugiesischen ist. Allerdings ist er nicht das Problem. Der infinitivo pessoal hat die gleiche syntaktische Funktion wie der infinitivo. Das eigentliche Problem ist ein ganz anderes. Das eigentliche Problem ist, dass man die syntaktische Funktion des infinitivo verstehen muss. Das Portugiesische unterscheidet sich hinsichtlich der syntaktischen Funktion des infinitivos zwar nicht grundsätzlich von anderen Sprachen, aber es setzt dieses Konzept stringenter um. Das sollte man sehen.

Ein mit einer Konjunktion eingeleiteter Nebensatz kann in eine Konstruktion mit einem Infinitiv überführt werden, wenn es zu der Konjunktion eine semantisch gleichwertige Präposition gibt. Naheliegenderweise funktioniert der Trick auch umgekehrt.

Bei dieser Art der Subsitution eines Nebensatzes durch eine Infinitivkonstruktion scheitert die Substitution im Deutschen daran, dass es, von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen, etwa bei Nebensätzen, die mit ohne dass eingeleitet werden, (Er ging ohne zu zahlen <=> Er ging, ohne dass er gezahlt hatte), im Deutschen zur Konjunktion selten eine semantisch gleichwertige Präposition gibt.

Nebensatz: Eu chorei por horas, depois que eu vi isso.
Ich weinte stundenlang, nachdem ich das gesehen hatte.
Infinitivkonstruktion: Eu chorei por horas, depois de ver isso.


Zu der Konjunktion nachdem gibt es keine passende Präposition im Deutschen.

Nebensatz: O fez sem que tinha perguntado.
Er machte es, ohne dass er gefragt hatte.
Infinintivkonstruktion: O fez sem perguntar.
Er machte es, ohne zu fragen.


Zu der Konjunktion ohne dass gibt es eine Präposition. Eine Substitution mit einem um zu erweiterten Infinitiv ist möglich.

Das dürfte in allen Sprachen so sein. Der Infinitiv hat syntaktisch die gleiche Funktion wie ein Substantiv, wird also mit einer Präposition in das Satzgefüge eingefügt. Der Nebensatz jedoch wird mit einer Konjunktion in das Satzgefüge eingefügt. Dieses grundsätzliche Schema dürfte in allen indogermanischen Sprachen ähnlich sein. Im Persischen zum Beispiel verhält es sich gleich. (Anders als viele Leute glauben, hat Persisch keine Verbindung zu Arabisch. Es ist eine indogermanische Sprache, funktioniert also ähnlich wie Deutsch.)

Substantiv:
mit Präposition
Er läuft ohne Nahrung.
U bedoone ghaza midavad.
او بدون غذا میدود.
Infinitiv:
mit Präposition
Er läuft ohne zu essen.
U bedoone ghaza khordan midavad.
او بدون غذا خوردن میدود.
Nebensatz:
mit Konjunktion
Er läuft, ohne dass er isst.
U bedoone inkeh ghaza bekhorad midavad.
او بدون اینکه غذا بخورد میدود.


Hat der Infinitiv einen Ausführenden, dann ist nur der erweiterte Infinitiv mit zu möglich. Anders formuliert: Der einfache Infinitiv kann im Deutschen nur stehen, wenn der Infinitiv selbst Subjekt des Satzes ist, denn in diesem Fall hat er keinen Ausführenden.

1) Infinitiv Subjekt des Satzes: Laufen ist gesund.
2) Syntaktisch gleichwertig: Apfelsaft ist gesund.
3) Infinitiv Prädikatsnomen: Sein Wunsch ist wegzugehen.
4) Syntaktisch gleichwertig: Sein Wunsch ist ein Auto.


Bei 1) hat laufen keinen Ausführenden. Es wird lediglich allgemein festgestellt, dass laufen gesund ist. Laufen ist das Subjekt. Das wegzugehen bei 3) hat einen Ausführenden, nämlich denjenigen, der den Wunsch hat zu gehen. Beide, sowohl der einfache Infinitiv wie auch der mit zu erweiterte Infinitiv haben zwar syntaktisch die gleiche Funktion wie ein Substantiv, aber im Deutschen wird unterschieden.

(Wir werden hier nicht alle Fälle diskutieren. In der Konstruktion "Es gibt nichts zu tun" haben wir auch keinen Ausführenden, aber der semantische Wert entspricht nicht dem "normalen" mit zu erweiterten Infintiv. Dieser Infinitiv hat passivischen Charakter. (Es gibt nichts, was getan werden kann.) Gleiches gilt für Konstruktionen vom Typ "Es ist zu unterlassen". Hier haben wir eine Anordnung. Die Konstruktion "um zu + Infinitiv" drückt eine Absicht aus und ist ebenfalls ein Spezialfall, aus dem sich keine allgemeinen Schlüsse ziehen lassen.)

Im Deutschen kann ein Infinitiv also nur stehen, wenn er entweder gar keinen Ausführenden hat oder wenn der Ausführende identisch ist mit dem Subjekt des Satzes, bzw. sich aus dem Kontext eindeutig ergibt, wer der Ausführende ist. Der infinitivo pessoal des Portugiesischen entspricht zwar syntaktisch einem infinitivo, kann aber ein vom Subjekt des Satzes verschiedenen Ausführenden haben.

Im Deutschen ist ein Infinitivo also nur dann syntaktisch gleichwertig mit einem Substantiv, kann Subjekt, Objekt, Prädikatsnomen sein oder nach einer Präposition stehen, wenn das Subjekt des Hauptsatzes Ausführender der durch den Infinitiv beschriebenen Handlung ist. Das ist im Portugiesischen nicht so. Der infinitivo pessoal hat syntaktisch die gleiche Funktion wie ein infinitivo, der wiederum die gleiche syntaktische Funktion hat wie ein Substantiv, aber der Ausführende des infinito pessoal ist nicht notwendigerweise identisch mit dem Subjekt des Satzes.

Allgemeine Bemerkung: Im Prinzip besteht, was die syntaktische Funktion des Infinitivs angeht, kein Unterschied zu einem Substantiv. Weder im Deutschen noch im Portugiesischen. Allerdings gibt es in allen Sprachen hier Einschränkungen. Das Portugiesische jedoch hat hier kaum Einschränkungen. In allen anderen Sprachen gibt es solche. Nach der Präposition bis kann im Deutschen z.B. nur eine Zeitangabe stehen: bis bald, bis morgen, bis nächsten Dienstag etc.. Im Porguiesischen kann hier ebenfalls ein infinitivo stehen. (Um mal eines von vielen Beispielen zu nennen.)

Oposição venezuelana diz que não dialogará com governo até receber garantias.
Die Opposition in Venezuela sagt, dass sie solange nicht mit der Regierung reden wird, bis diese Garantien gibt.


Die Besonderheit des Portugiesischen ist, dass der Infinitivo nach fast jeder Präposition stehen kann. Nach antes de (vorher), despois de (nachher), ao (beim), para (für), a fim de (damit) , por (wegen), com (mit) , apesar de (trotz) etc. kann im Deutschen in der Regel kein Infinitiv stehen, auch kein erweiterter mit zu. Bei anderen Präpositionen, z.B. ohne, anstatt, geht es. Ist der infinitivo Subjekt oder Objekt, dann bestehen keine Unterschiede hinsichtlich der syntaktischen Funktion zwischen dem Deutschen und dem Portugiesischen. Der einzige Unterschied besteht dann darin, dass das Portugiesische eben auch einen infinitivo pessoal hat, also auch mit einem Infinitivo konstruiert werden kann, wenn das Subjekt des Hauptsatzes nicht der Ausführende der durch den infinitivo beschriebenen Handlung ist.

In manchen der nachfolgenden Sätze kann also auch der normale infinitivo nicht mit dem erweiterten Infinitiv mit zu ins Deutsche übetragen werden. In manchen Konstellationen hat der portugiesische infinitivo schlicht gar keinen näher bestimmten Ausführenden. In diesem Fall ist mit dem deutschen Indefinita man zu übersetzen. Wenn der Hauptsatz kein Subjekt hat, dann hat auch der infinitivo keines. Im ausformulierten Nebensatz wurde dann mit dem se impessoal konstruiert.

Ersetzen Sie in den folgenden Sätzen den deutschen Satz mit einem infinitivo oder einem infinitivo pessoal. Was einzusetzen ist, ergibt sich aus der Version mit Nebensatz.

Es ist wichtig, eine ausgeglichenes Ernährung zu haben.
É importante uma alimentação balanceada.
=>É importante que se tenha uma alimentação balanceada.  
Es ist wichtig, dass du eine ausgeglichene Ernährung hast.
É importante uma alimentação balanceada.
=>É importante que tenhas uma alimentação balanceada.  

Das Beste wäre, eine Reise zu machen.
O melhor seria uma viagem.
=> O melhor seria que se fizesse um viagem.  
Das Beste wäre, sie würden eine Reise machen.
O melhor seria uma viagem.
=> O melhor seria que fizessem um viagem.  

Ich bin glücklich, hier zu sein.
Fico contente por aqui.
=>Fico contente que esteja aqui.*  
Ich bin glücklich, dass sie hier sind.
Fico contente por aqui.
=>Fico contente que estejam aqui.  

Ich war es, der bat darüber zu sprechen.
Fui eu que pedi para disso.
=>Fui eu que pedi para que se falasse disso.  
Ich war es, der bat, dass du darüber sprichst.
Fui eu que pedi para disso.
=>Fui eu que pedi para que falasses disso.  

Sobald der Antrag bewilligt wurde, dauert es etwa 10 Tage, bis man die Kreditkarte bekommt.
Assim que o pedido seja aprovado, demorará cerca de 10 dias úteis até o cartão de crédito.
=>Assim que o pedido seja aprovado, demorará cerca de 10 dias úteis até se recebe o cartão de crédito.  
Sobald der Antrag bewilligt wurde, dauert es etwa 10 Tage, bis du die Kreditkarte bekommt.
Assim que o pedido seja aprovado, demorará cerca de 10 dias úteis até o cartão de crédito.  
=>Assim que o pedido seja aprovado, demorará cerca de 10 dias úteis até que recebes o cartão de crédito.  

Bevor man jemandem hilft, ist es wichtig sich über die Vorgehensweise im Klaren zu sein.
É importante saber como proceder antes de ajudar alguém.
=>É importante que se saiba como proceder antes de que se queira ajudar alguém.  
Bevor wir jemandem helfen, ist es wichtig, dass wir uns über die Vorgehensweise im Klaren sind.
É importante sabermos como proceder antes de ajudar alguém.
=> É importante que saibamos como proceder antes de que queiramos ajudar alguém.  

Es ist wichtig, die Muskeln zu trainieren, aber nicht weniger wichtig ist es, Dehnübungen zu machen.
É muito importante exercitar os músculos mas não é menos importante alongamentos.
=> É muito imporante que se exercite os músculos mas não é menos importante que se faça alongamentos.  
Es ist sehr wichtig, dass wir die Muskeln trainierren, aber nicht weniger wichtig ist, dass wir Dehnübungen machen.
É muito importante exercitarmos os músculos mas não é menos importante alongamentos.
=> É muito importante que exercitemos os músculos mas não é menos importante que façemos alongamentos.  


* Ist der Ausführende der Handlung Subjekt des Hauptsatzes, gibt es seine sehr deutliche Präferenz für eine Infinitivkonstruktion. Der Satz steht hier aus rein didaktischen Erwägungen und ist nicht standardsprachlich.




Kontakt Datenschutzerklärung Impressum