20.1.4.1 a zur Angabe des Mittels

Die Präposition a steht oft, wenn die Art und Weise, bzw. das Mittel beschrieben wird, mit dem eine Aktion durchgeführt wird. Das Deutsche verwendet hier in der Regel die Präposition mit, was wohl intuitiv auch am einleuchtendsten erscheint, wobei uns aber die Probe auf's Exempel zeigt, dass andere das nicht so einleuchtend finden.

Ich fahre mit dem Fahrrad in die Stadt. Vou de bicicleta a cidade.
Er schrieb den Text mit einem Kugelschreiber. Escreveu o texto a caneta.
Er fuhr mit hoher Geschwindigkeit. Dirigia em alta velocidade.


In diesen konkreten Beispielen kann man finden, dass mit semantisch motivierter ist, als de (von), a (nach, zu) oder em (in). Unnötig zu sagen, dass man auch im Deutschen tonnenweise Beispiele finden kann, wo die die semantische Motivierung recht dünn ist. Wir können nachvollziehen, dass man verkrustete Strukturen aufbricht, aber wieso manche Leute in der Dämmerung aufbrechen und die Berge besteigen, ist etwas schwierig nachzuvollziehen. Wir hoffen aber, dass sie sich dabei nicht die Knochen brechen, bzw. diese sogar aufbrechen.

Es gibt jetzt Seiten im Netz, wo nach einer Logik gesucht wird. Hier, Erros do costume z.B. soll man aus drei Optionen die richtige auswählen.

Qual a forma correcta?
a) comer com garfo e faca.
b) comer a garfo e faca.
c) comer de garfo e faca.


Richtig ist dann, sagt der Autor jener Seite, ein Portugiesisch Muttersprachler, a) und c), was wohl stimmt. Die Begründung folgt dann allerdings der Logik "denn so schließt er messerscharf, nicht sein kann was nicht sein darf".

A resposta a esta questão pode encontrar-se recorrendo ao senso comum. Assim, eliminam-se, logo à partida, a hipótese b), pelo facto de a preposição a não nos fornecer a ideia de comer munido de... Assim restavam as hipóteses a) e c) que parecem ser ambas aceitáveis.

Comer com garfo e faca, transmite a ideia de utilização desses instrumentos para comer, tal como comer de faca e garfo. Portanto, e por não ter encontrado nada que contrariasse esta ideia, as hipóteses a) e c) podem considerar-se correctas.


com, A ou De garfo e faca

Die Antwort auf diese Frage lässt sich mit dem gesunden Menschenverstand ermitteln. Wir schließen also von Anfag an die Option b) aus, weil die Präpostion a nicht die Idee vermittelt, dass wir essen ausgestatt mit einer / einem.... So verbleiben also nur noch a) und c), die beide akzeptabel erscheinen.

In comer com garfo e faca, mit Messer und Gabel essen, steckt die Idee, dass diese Instrumente zum Essen genutzt werden und deshalb, und weil es kein Argument gibt, das dem widerspricht, können die Hypothesen a) a und c) als richtig betrachtet werden.


Das Problem ist, dass "escrever a caneta" die ideia de utilização desse instrumento para escrever durchaus beschreibt, denn in x anderen Ausdrücken dient die Präposition zur Beschreibung eines Instrumentes bzw. des Mittels. Sie ist in diesem Zusammenhang sogar ausgesprochen typisch.

escrever a lápis mit dem Bleistift schreiben
escrever a caneta mit dem Kugelschreiber schreiben
cortar a navalha mit dem Klappmesser schneiden
cortar a faca mit dem Messer schneiden
trancar a chave mit dem Schlüssel abschließen
andar a zu Fuß gehen
andar a cavalo reiten

Es ist generell eine Marotte von Hobbylinguisten, das Phänomen kann überall auf der Welt beobachten, sprachliche Strukturen "logisch" zu erklären bzw. die Richtigkeit / Unrichtigkeit anhand der Etymologie bzw. anhand von Analogien ableiten zu wollen. Das geht zwar fast immer schief, hindert aber niemanden daran, es weiterhin zu tun.





Kontakt Datenschutzerklärung Impressum