3.4.6 Triphthong

Bei den Triphthongen haben wir das gleiche Problem, wie bei den Diphthongen. Es gibt Leute, die beschreiben einen Triphthong als das Aufeinandertreffen von drei Vokalen in einer Silbe und es gibt die Anhänger der These, dass in einer Silbe nicht mehr als ein Vokal vorkommen kann und erst recht nicht drei Vokale.

Letztere These hält der Autor für blanken Unsinn. Man kann das schnell erkennen, wenn man Phantasiewörter bildet. Boia kann jeder aussprechen wie es ihm Spaß macht. Man kann Bo'ía sagen, dann wäre es ein Hiat mit angeschlossenem steigenden Diphthong, man kann Boia sagen ohne den Luftstrom zu unterbrechen, dann wäre es ein Triphthong aus drei vollen Vokalen und wer Lust hat, kann auch Boi'a sagen, dann wäre es ein Hiat mit einem fallenden Diphthong und angeschlossenem a.

Ein ganz entscheidendes Merkmal von Vokalen ist es eben, dass man beliebig viele ohne Unterbrechung, bis einem eben die Puste ausgeht, sprechen kann.

(Was bei Konsonanten eben gerade nicht der Fall ist. Drei Konsonanten hintereinander weg, lassen sich kaum sprechen.)

Aeoi bereitet keine Probleme in der Aussprache man kann es in einer Silbe, also ohne den Luftstrom zu unterbrechen, aussprechen. Man kann lediglich sagen, dass in einer bestimmten Sprache keine zwei, bzw. drei volle Vokale aufeinandertreffen können.

Einigen kann man sich aber darauf, dass im Portugiesischen nur i bzw. e, wenn dieses wie i gesprochen wird und u bzw. o, wenn diese wie u gesprochen wird, Semivokale sind. Die meisten Triphthonge haben dann die Form Semivokal - voller Vokal - Semivokal.

BeispieleBedeutung
Uruguai Uruguay
saguãoEingangshalle
averigueiich untersuchte
cheiaHochwasser





Kontakt Datenschutzerklärung Impressum