3.4.7 Konsonanten

Konsonanten sind Laute, der Linguist würde von Phonemen sprechen, bei denen die Luft nicht wie bei den Vokalen ungehindert ausströmt, sondern durch die Zunge, die Zähne, das Gaumensegel, gebrochen wird. Sieht man von ein paar Ausnahmen ab, etwa dem r, lassen sie sich relativ präzise beschreiben. Die Unterschiede zwischen den Vokalen ergeben sich hingegen lediglich aus einer Veränderung des Resonanzraumes und der Resonanzraum ist schwieriger zu beschreiben. Vokale sind also beim Fremdsprachenerwerb ein größeres Problem als Konsonanten.

Das Portugiesische hat 19 Konsonanten, die es, bis auf das rollende r, alle auch im Deutschen gibt. Allerdings entsprechen die Grapheme, also die Buchstaben oder Kombinationen von Buchstaben, nicht den Phonemen im Deutschen. Ch zum Beispiel ist im Deutschen ein velarer Frikativlaut (ich, Sucht etc.) im Portugiesischen allerdings ein stummes deutsches sch wie in schneiden, Ramsch und Schmiere.





Kontakt Datenschutzerklärung Impressum