15.1 Vergangenheit in Verbindung mit einem Modalverb

Man findet im Portugiesischen sehr häufig, so häufig, dass es ganz offensichtlich zum Standard gehört, Konstruktionen vom Typ Modalverb in der entsprechenden Zeit + ter + Partizip Perfekt, auch wenn diese Konstruktion nirgends klar dokumentiert ist. Es wird im folgenden versucht die Konstruktion Modalverb + ter + Partizip Perfekt näher zu erläutern, allerdings ist diese Konstruktion systematisch schwer darstellbar, was vielleicht erklärt, dass sie in Grammatiken und Lehrbüchern zur portugiesischen Sprache nicht erwähnt wird. Die jeweilige Bedeutung dieser Konstruktion lässt sich in der Regel aus dem Kontext ohne weiteres erschließen. Sie ist nicht schwierig, zumindest nicht in der Praxis. Schwierig ist nur, sie systematisch darzustellen. Das Folgende kann man sich also mal durchlesen. Dann hat man einen Überblick, wie diese Konstruktion verwendet wird und das reicht dann. In der Praxis ergibt sich die Bedeutung dann aus dem Kontext. Um es mal kurz und knackig zu sagen. Beschäftigen Sie sich mit diesem Kapitel, Vergangenheit in Verbindung mit einem Modalverb, MAXIMAL zwei Stunden. Wenn Sie sich für Irrungen und Wirrungen und andere chaotische Zustände interessieren, können Sie sich damit auch zwei Tage beschäftigen, erwarten Sie aber nicht, dass das für das Erlernen des Portugiesischen hilfreich ist.

Im übrigen: Möglich ist die Konstruktion auch im Deutschen.

a) Er könnte es gewesen sein. <=> b) Er hätte es sein können.
a) Er könnte das Bild gemalt haben. <=> b) Er hätte das Bild malen können.

b) ist auch im Deutschen nirgends dokumentiert, obwohl sie standardsprachlich ist und ab und an auftaucht. Der Unterschied liegt nur darin, dass sie im Portugiesischen sehr oft auftaucht.

Es geht also im folgenden um Konstruktionen vom Typ Modalverb + ter + Partizip Perfekt. Zu Beginn ein paar Beispiele.

mit poder
Ela poderia ter escrito um livro diferente.
Sie würde können haben geschrieben ein anderes Buch.
Sie hätte ein anderes Buch schreiben können.
Sie könnte ein anderes Buch geschrieben haben.
Ela poderia ter sido uma grande pianista.
Sie würde können haben gewesen eine große Pianistin.
Sie hätte eine große Pianistin sein können.
mit dever
Não deve ter sido fácil tentar balancear dois mundos diferentes.
Nicht soll haben gewesen einfach zu versuchen auszugleichen zwei verschiedene Welten.
Es dürfte nicht einfach gewesen sein, zwischen zwei verschiedenen Welten zu vermitteln.
Não devia ter feito isto com você.
Nicht sollte haben gemacht dies mit dir.
Sie hätte dir das nicht antun dürfen.
mit ter que
Ele tem que ter feito isso à noite.
Er muss haben gemacht dies bei Nacht.
Er muss es nachts getan haben.
Nós teríamos que ter feito uma pesquisa.
Wirwürden müssen haben gemacht eine Studie.
Wir hätten eine Studie machen müssen.


Die Konstruktion an sich ist nachvollziehbar, sie existiert auch in anderen romanischen Sprachen und im Englischen, taucht aber nirgends so oft auf wie im Portugiesischen.

Deutsch: Er könnte es getan haben.
Englisch: He could have done it.
Spanisch: Él puede haberlo hecho.
Italienisch: Il peut l'avoir fait.


Vermutlich ergeben sich alle möglichen Probleme, wenn man die deutsche Konstruktion genauer analysiert. Im Wesentlichen aber drückt die Konstruktion, egal mit welchem Modalverb und egal ob im Präsens Indikativ oder Imperfekt Konjunktiv, eine Vermutung aus. Bei diesem Typ von Konstruktion besteht eine Tendenz, dass unabhängig von Modus und Zeit die Grundbedeutung des Modalverbes verloren geht. "Er dürfte es gemacht haben" drückt eine Vermutung aus, "~Er darf es gemacht haben" heißt schlicht, dass "Er durfte es machen", hatte also die Erlaubnis.

Er sollte es gemacht haben.*Er soll es gemacht haben.
Er dürfte es gemacht haben.Er darf es gemacht haben.**
Er müsste es gemacht haben.Er muss es gemacht haben.***
Er könnte es gemacht haben. Er kann es gemacht haben.


* Ungebräuchliche Konstruktion: Man könnte den Satz so interpretieren, dass eine Instanz etwas forderte.
* * im Präsens Indikativ fällt 'dürfen' in seine Grundbedeutung zurück, so dass der Satz sinnlos ist.
*** Die Angelegenheit ist auch im Deutschen schwierig. Transformation führt manchmal zu einer Änderung der Bedeutung. "Er hat es machen müssen" (Pflicht) <=> "Er muss es gemacht haben" (Vermutung)

Die Konstruktion ist im Deutschen nur mit dem Präsens Indikativ und dem Konjunktiv II üblich, wobei bei sollen Imperfekt Indikativ und Konjunktiv II identisch sind. Auch der Imperfekt Indikativ beschreibt, mit unterschiedlichen Nuancierungen, je nach Modalverb, eine Vermutung.

Dass die Situation im Portugiesischen komplizierter ist, ergibt sich schon aus der simplen Tatsache, dass das Portugiesische allein im Indikativ fünf nicht zusammengesetzte Zeiten, presente, imperfeito, perfeito simples, condicional simples, futuro simples kennt und mit jeder dieser Zeiten diese Konstruktion möglich ist. (Mit zusammengesetzten Zeiten ist die Konstruktion selten. Man kann Konstruktion vom Typ "Tinha podido ter feito" vereinzelt finden, sie sind aber so rar, dass der Autor sagen würde, dass sie nicht standardsprachlich sind.)


Tendenziell ist es so, dass die jeweiligen Modi ihre Grundfunktionen behalten. Der condicional ist also eher für Vermutung, Möglichkeit zuständig, im Indikativ behalten poder, dever und ter que ihre Grundbedeutungen, bezeichnen also das jemand tatsächlich in der Lage war / ist, etwas zu tun, bzw. eben dies unterlassen hat, es opportun war / ist oder verpflichtet war / ist. Eine Ausnahme ist das Futur, aber das kann schon im Indikativ, wie im Deutschen auch, "Er wird wohl weg sein", Vermutungen ausdrücken.

Tendenziell beschreibt der presente do indicativo von poder, bei dieser Konstruktion, die Möglichkeit oder das Vermögen in der Zukunft etwas zu tun. Der condicional beschreibt eine Vermutung über ein Ereignis der Vergangenheit, der futuro eine Vermutung bzgl. eines Ereignisses in der Gegenwart oder Zukunft. Beim imperfeito do indicativo behält poder seine Grundbedeutung. Allerdings gilt das nur tendenziell. Es ist nicht schwer Sätze zu finden, deren Kontext ein anderes Verständnis suggeriert. Das "normale" System aus Zeiten und Modi ist eigentlich eindeutiger. Die folgende Liste gibt einen Anhaltspunkt, wie die Konstruktion Modalverb + ter + Partizip Perfekt transformiert werden könnte. Höchstwahrscheinlich ist es aber kein großes Problem über google Beispiele zu finden, die anders transformiert werden müssten.

Um sich das Problem klar zu machen, kann man sich deutsche Sätze anschauen. Über eine Verbalkonstruktion diese Nuancen auszudrücken ist schwierig. Einfacher geht das mit einem schnöden Indikativ.

1) Er könnte es gemacht haben. => Gut möglich, dass er es gemacht hat.
2) Er hätte es machen können. => Er war in der Lage, es zu tun.
3) Er konnte es gemacht haben. 1) oder 2)

1) würden Deutsch Muttersprachler wohl ganz überwiegend als Vermutung interpretieren im Sinne von er kommt als Täter in Frage. Im Vordergrund steht hierbei nicht, dass er in der Lage war es zu tun, sondern dass er als Täter in Frage kommt. Bei 2) steht im Vordergrund, dass er dazu in der Lage war. 3) ist ungewöhnlich und Deutsch Muttersprachler hätten Probleme, den Satz zu deuten. Diese Version schwankt zwischen in der Lage sein und als Täter in Frage kommen. Wie bereits mehrfach erwähnt, haben wir hier ein THEORETISCHES Problem, kein PRAKTISCHES. Wie die Konstruktionen zu deuten sind, ergibt sich aus dem Kontext.

Die folgende Tabelle zeigt die Konstruktion Modalverb + ter + Partizip und eine mögliche Transformation.

pode ter feito = teria podido fazer / pode fazer
Quem fez isto pode ter feito o mesmo com ele.
Quem fez isto, teria podido fazer o mesmo como ele. Wer das gemacht hat, könnte das gleiche mit ihm machen.  
podia ter feito = podia fazer
Como ele podia ter feito isso comigo. Como ele podia fazer isso comigo. Wie konnte sie mir das nur antun.  
podia ter feito = podria podido fazer
Não sei o que é que ele podia ter feito para melhorar a nossa situação. Não sei o que é que ele teria podido fazer para melhorar a situação. Ich weiß nicht, was er hätte tun können, um die Situation zu verbessern.  
pude ter feito = pude fazer
Foi talvez a pior coisa que pude ter feito. Foi talvez a pior coisa que pude fazer. Das war vielleicht das Schlechteste, was ich habe machen können.  
poderia ter feito = teria podido fazer
Ele poderia ter feito melhor que isso. Ele teria podido fazer melhor que isso. Sie hätte es besser machen können.  
poderá ter feito = terá podido
A catástrofe poderá ter feito mais de mil mortos.
A catástrofe terá podido fazer mais de mil mortos.
Die Katastrophe könnte mehr als 1000 Todesopfer gefordert haben.  
podia ter feito = podia fazer
Foi tudo o que alguém podia ter feito. Foi tudo o que alguém podia fazer. Das war alles, was man tun konnte.  
podia ter feito = podria ter feito
Ele podia ter feito um esforço maior para estar lá comigo. Ela teria podido fazer um esforço maior para estar lá comigo. Sie hätte mehr tun können, um bei mir zu sein.  


Die Konstruktion dever + ter + Partizip Perfekt dürfte in jeder Zeit und jedem Modus dem Konjunktiv II von sollen oder einer äquivalenten Konstruktion entsprechen, wird also verwendet zur Beschreibung einer Handlung, die auszuführen zwar opportun ist, aber definitiv nicht oder noch nicht ausgeführt wurde.

opportun und noch möglich: Er sollte mehr Salat essen.
opportun, aber nicht realisiert: Er hätte sich den Vertrag durchlesen sollen.

deve ter instalado = deve instalar
Você deve ter Adobe Flash player instalado para ver os filmes. Você deve instalar Adobe Flash para ver os filmes. Um die Filme zu sehen, müssen sie flash installieren 
devia ter lido = teria devido ler
12 coisas que já devia ter lido hoje. 12 coisas que já teria devido ler hoje. 12 Sachen, die ich heute schon hätte lesen müssen.  
deveu ter feito = teria devido fazer
Ela sente que deveu ter feito algo para ajudá-lo.
Ela sente que tería devido fazer algo para ajudá-lo. Sie fühlte, dass sie etwas hätte tun sollen, um ihm zu helfen. 
deveria ter feito = teria devido fazer
Se deveria ter feito mais para salvaguardar os interesses dos trabalhadores. Se teria devido fazer mais para salvaguardar os interesses dos trabalhadores. Man hätte mehr tun müssen um die Interessen der Arbeiter zu schützen. 
deverá ter escrito = teria devido escrever
0 candidato deverá ter escrito um bom número de publicações. O candidato teria devido escrever um bom número de publicações. Der Kandidat muss bereits viele Publikationen haben.  

Für ter que ergibt sich dann folgendes Bild.

tem que ter feito
Tem que ter feito o ENEM* e ter obtido pelo menos 600 pontos. - Er muss den ENEM gemacht und mindestens 600 Punkte erreicht haben.
tinha que ter feito = teria que ter feito
Era o que a gente tinha que ter feito. Era o que a gente teria que ter feito. Das war es, was die Leute hätten machen müssen.
teve que ter feito = teria que ter feito
Ele teve que ter feito alguma coisa errada. Ele teria que ter feito alguma coisa errada. Er muss irgendetwas falsch gemacht haben.
teria que ter saido ~ tinha que ter saido
Ela não teria que ter saído de casa tão cedo. Ela não tinha que ter saido de casa tão cedo. Sie hätte nicht so früh ihr Zuhause verlassen müssen.
terá que ter feito = tem que ter feito
O aluno terá que ter feito a prova de Inglês. O aluno tem que ter feito a prova de Inglês. Der Schüler muss die Englisch Prüfung abgelegt haben.


* Exame Nacional do Ensino Médio: Eine zentrale Prüfung, die Voraussetzung ist für die Aufnahme eines Studiums. Entspricht dem deutschen Abitur.

Die Konstruktionen sind auch im Deutschen merkwürdig und kaum dokumentiert. Eine Transformation sähe in etwas so aus.

Er muss es gemacht haben.Er hätte es machen können. Er war verpflichtet, es zu machen. Vermutlich hat er es gemacht.
Er musste es gemacht haben.*---
Er müsste es gemacht haben.Er müsste es schon erledigt haben.Vermutlich hat er die Arbeit bereits erledigt. Vermutlich hat er es gemacht.
Er darf es gemacht haben.*---
Er durfte es gemacht haben.*---
Er dürfte es gemacht haben.Vermutlich hat er es gemacht.--
Er soll es gemacht haben. Sie sagen, dass er es machen sollte.Vermutlich hat er es gemacht.-
Er sollte es gemacht haben.Sie sagen, dass er es hätte machen sollen.Er sollte es schon erledigt haben. -
Er kann es gemacht haben.Er war in der Lage, es zu tun.Vermutlich hat er es getan.-
Er konnte es gemacht haben.Er war in der Lage, es zu machen. --
Er könnte es gemacht haben. Vermultich hat er es gemacht.--


* theoretisch möglich, praktisch nicht, da die Sätze keinen Sinn ergeben, bzw. der Kontext, wo sie einen Sinn ergeben, so speziell ist, dass man ihnen in der real existierenden Wirklichkeit äußerst selten begegenen wird.





Kontakt Datenschutzerklärung Impressum