16. infinitivo pessoal

Der infinitivo pessoal ist ein Infinitiv mit einem eigenen Subjekt und einer Personalendung, das heißt der Ausführende der durch den Infinitiv beschriebenen Handlung wird eindeutig genannnt. Warum man eine Verbform, die in einer bestimmten Form vorliegt, als infinit, also unbestimmt bezeichnet, erschließt sich erstmal nicht.

Der Wald, Welt und Wiesen Infinitiv ist dadurch charakterisiert, dass er nur etwas über die Handlung selbst aussagt, aber nicht wer sie ausführt und wann sie ausgeführt wird. (Das unterscheidet den Welt, Wald und Wiesen infinitivo vom infinitivo pessoal.)

finite und infinite Verbformen
1) schwimmen
2) schwimmt



1) beschreibt eine Tätigkeit. Jemand liegt in einer Flüssigkeit, meistens Wasser, und führt Bewegungen aus, die einen Vorwärtsantrieb erzeugen.
2) enthält sehr viel mehr Informatonen. Ein einzelnes Lebewesen, weder der Sprecher selbst noch die Person, an die er sich richtet, führt in der Gegewart des Sprechers die vorher beschriebenen Bewegungen aus.

1) ist ein Infinitiv und 2) ein flektiertes Verb. Einen flektierten Infinitiv gibt es normalerweise, mit Ausnahme eben des Portugiesischen, schlicht nicht.

Was die Portugiesen nun veranlasst hat, von einem infinitivo pessoal zu sprechen, ist die Tatsache, dass der infinitivo pessoal manchmal mit dem Infinitiv konkurriert, das heißt einen Infinitiv ersetzen kann. Eine Konstruktion, die einen Infinitiv ersetzen kann, gibt es im Deutschen nicht. Der Infinitiv kann im Deutschen nur stehen, wenn es entweder kein Subjekt gibt, das die durch den Infinitiv beschriebene Handlung ausführt oder der Infinitiv den Ausführenden von einem anderen Verb erbt:

1) Schwimmen ist eine gelenkschonende Sportart.
2) Man braucht nicht viel Geld, um zu reisen
3) Er hat sich beim arbeiten den Arm gebrochen.

Bei 1) ist schwimmen selbst das Subjekt des Satzes und bei 2) ist schwimmen Objekt. Der Infinitiv kann das Subjekt auch von einem anderen Verb "erben". 3) ist in diesem Zusammenhang der interessanteste Fall. Nach einer Präposition steht immer ein Objekt und dieses Objekt kann eben auch ein Infinitiv sein. Haben wir ein Verb nach einer Präposition, dann ist das ein Infinitiv, denn nach einer Präposition folgt ein Objekt und die einzige Verbform, die Objekt sein kann, ist eben der Infinitiv. Das sollten wir uns jetzt merken, weil das später äußerst relevant sein wird. Nach einer Präposition kann im Portugiesischen sowohl ein infinitivo wie auch ein infinitivo pessoal stehen und das macht den infinitivo pessoal zu einer vielseitig einsetzbaren Konstruktion.

Der Infinitiv kann also strukturgleich zu einem Substantiv eingesetzt werden, welches ja immer Objekt sein kann.

Nach der Aufführung, gingen sie ins Restaurant.
Nach dem Essen, gingen sie ins Restaurant.

In allen anderen Sprachen dieser Welt, kann aber dieser Infinitiv kein Subjekt haben, das heißt er erbt das Subjekt bzw. hat schlicht keines.


Der portugiesische infinitivo pessoal kann in Konstellationen verwendet werden, wo auch der Infinitiv verwendet werden kann, insbesondere eben nach einer Präpositon, wird aber flektiert, so dass er ein Subjekt hat. Der infinitivo pessoal ist also nicht deswegen ein Infinitiv, weil er unbestimmt ist, das ist er nicht, sondern weil er in einem Kontext stehen kann, wo normalerweise nur ein Infinitiv stehen kann.

Bei 2), siehe unten, haben wir einen infinitivo pessoal. Er kann da stehen, wo bei 1) der infinitivo steht, ist aber flektiert, so dass klar ist, wer die Artikel überarbeiten soll.

ohne Subjekt: 1) Talvez seja melhor redigir os artigos. *
1) Vielleicht ist es besser, die Artikel zu überarbeiten.
mit Subjekt: 2) Talvez seja melhor redigirem os artigos. *
2) Es ist vielleicht besser, dass sie die Artikel überarbeiten.


* bei regelmäßigen Verben ist der infinitivo pessoal mit dem futuro do conjuntivo identisch. Zur Formenbildung kommen wir gleich.

Man beachte, dass wir, was auch möglich wäre, in "Talvez seja melhor redigirem os artigos" keinen Nebensatz haben. Man könnte auch mit einem Nebensatz konstruieren: "Talvez seja melhor que redijam os artigos".

Mit dem infinitivo pessoal können Nebensätze, die mit einer Konjunktion eingeleitet werden, para que (damit), sem que (ohne dass), mesmo que (auch wenn), mesmo sem que (selbst wenn nicht), até que etc.. ersetzt werden. Bei der Konstruktion mit einem infinitivo pessoal wird allerdings die entsprechende Präposition verwendet. (para que => para, até que => até, sem que => sem etc.). Meistens, wenn die dazugehörige Präposition / Konjunktion den congiuntivo verlangt, stünde der entsprechende Nebensatz im Konjunktiv. Ein Nebensatz kann also nur durch eine Konstruktion mit dem infinitivo pessoal ersetzt werden, wenn es zu der Konjunktion eine semantisch gleichwertige Präposition gibt.

infinitivo pessoal: Mamãe fará o almoço para comermos.
Nebensatz mit conjuntivo: Mamãe fará o almoço para que nós comamos.
Übersetzung: Mutti bereitet das Mittagessen zu, damit wir essen.
infinitivo pessoal: Vou esperar até eles venderem tudo.
Nebensatz mit conjuntivo: Vou esperar até que eles vendam tudo.
Übersetzung: Ich warte, bis sie alles verkauft haben.


Allerdings kann man auch Sätze finden, nämlich dann, wenn die entsprechende Konjunktion / Präposition den Indikativ verlangt, wo der entsprechende Nebensatz im Indikativ stehen würde. Das Beispiel zeigt auch, dass die Aussage, dass der infinitivo keine Zeit hat, nicht stimmt. Der perfekte Infinitiv beschreibt eine Handlung als in Bezug auf den Anker vollendet.

Achten Sie darauf, dass der Nebensatz mit einer Konjunktion eingeleitet wird, diese hat meistens noch ein que, vor dem infinitivo pessoal aber eine Präposition steht, also ohne que.

perfektiver Infinitiv: Depois de terem chegado na cabine, o navio começou a virar.
Plusquamperfekt: Depois que tinham chegado na cabine, o navio começou a virar.
Übersetzung: Nachdem sie ihre Kabine erreicht hatten, begann das Schiff zu kentern.


Im Einzelfall kann der infinitivo pessoal auch nicht durch einen Nebensatz ersetzt werden, bzw. müsste dann anders konstruiert werden. Das ist dann der Fall, wenn es zur Präposition keine Konjunktion gibt.

Por não ter uma senha, eles não puderam usar o computador.
Da sie kein Passwort hatten, konnten sie den Computer nicht benutzen.


Es ist etwas unklar, wann der infinitivo pessoal eigentlich verwendet wird. Es sieht so aus, wie wenn auch professionelle brasilianische / portugiesische Linguisten Probleme haben, seine Funktion präzise zu beschreiben. Allerdings würde der Autor sagen, dass es weit weniger kompliziert ist. Der infinitivo pessoal kann überall verwendet werden, wo auch ein infinitivo stehen könnte. Er ist, wie der infinitivo, ein VerbalSUBSTANTIV und kann von daher alle syntaktischen Funktionen eines Substantivs haben.

Oportuno é refletir sobre o fato de que, após indicar alguns caminhos para o emprego de tal forma verbal, Júlio Nogueira assim conclui sua lição a respeito: "Além das sumárias indicações que aí ficam, difícil será estabelecer regras seguras. É este um dos assuntos que têm dividido os competentes na matéria, dando lugar a fortes dissídios. Em alguns casos a preferência entre a forma invariável e a variável é apenas de intuição natural, por eufonia, orientação perigosa, pois o que a uns parece agradável ao ouvido, a outros soa mal. Nisto, como no mais, os clássicos não são acordes, nem podem, pela prática generalizada, servir de modelo". Es gibt zu denken, dass Júlio Nogueira, nachdem er einige Hinweise für die Verwendung dieser Verbalform gegeben hat, seine Ausführungen diesbezüglich folgendermaßen beendet: "Abgesehen von einigen allgemeinen Bemerkungen, die stimmen, ist es schwierig, feste Regeln anzugeben. Das ist einer der Punkte, bei der sich die mit der Materie Vertrauten nicht einigen können. Manchmal beruht die Präferenz für die nicht flektierte Form bzw. die flektierte auf reiner Intuition, auf dem Klang, was eine gefährlicher Anhaltspunkt ist, weil das, was sich für den einen gut anhört, sich für den anderen gar nicht gut anhört. Was das angeht sind sich die Klassiker (der Literatur), wie meistens, uneins und sie können von daher nicht, etwa durch eine Praxis, die die Theorie bestätigt, als Vorbild dienen.
Uso do infinitivo


Auf derselben Seite findet sich noch eine ganze Reihe ähnlich lautender Aussagen.

Der infinitivo pessoal hat syntaktisch die gleiche Funktion, wie ein infinitivo, kann also überall stehen, wo auch ein infinitivo stehen kann und muss stehen, wenn

- das Subjekt des Infinitivs vom Subjekt des Hauptsatzes abweicht,
- wenn das Subjekt des Infinitivs expressis verbis genannt wird.

Ist das Subjekt des infinitivos identisch mit dem Subjekt des Hauptsatzes, dann kann er stehen, aber der schlichte infinitivo tut es dann auch. Hat der infinitivo gar kein Subjekt, dann kann der infinitivo pessoal naheliegenderweise nicht stehen, denn dieser hat ja ein Subjekt.

Im folgenden nun eine unsystematische Auflistung einiger Konstellationen, wo der infinitivo pessoal möglich ist. Bei manchen dieser Konstellationen konkurriert er mit dem infinitivo.

Der infinitvo pessoal nach unpersönlichen Ausdrücken
a) É preciso chegarmos a um acordo.
Wir müssen zu einer Einigung kommen.
b) E bom fazerem isto rápido.
Es ist gut, wenn sie das schnell erledigen.
c) E melhor saires desse carro.
Es ist besser, du steigst aus diesem Auto aus.


In all diesen Sätzen könnte auch ein einfacher Infinitiv stehen, allerdings bliebe dann unklar, wer die durch das Verb beschriebene Handlung überhaupt ausführt, bzw. ausführen soll. Wird kein Subjekt genannt, bzw. wird niemand genannt, der die durch das Verb beschriebene Handlung ausführt, konstruiert man im Deutschen meist mit dem Indefinita man bzw. mit dem Passiv.

Die Aussage, die wir in der Literatur oft finden, dass der infinito pessoal verwendet werden muss, wenn der Ausführende der Handlung des Infinitivs ein anderer ist, als der Ausführende des Hauptsatzes ist so nicht richtig. Es gibt Situationen, wo die Verwendung des infinitivo anstatt des infinitivo pessoal schlicht agrammatikalisch ist, siehe unten, aber oft ist sie nicht agrammatikalisch. Lediglich die Bedeutung ist eine vollkommen andere. Die Sätze oben, können auch mit einem normalen infinitivo konstruiert werden, nur der Sinn ist dann ein anderer.

Mit normalem Infinitivo änders sich die Bedeutung
aa) É preciso chegar a um acordo.
Man muss zu einer Einigung kommen.
bb) E bom fazer isto rápido.
Es wäre gut, wenn das schnell erledigt wird.
cc) E melhor sair desse carro.
Besser man steigt aus diesem Auto aus.

Sowohl a), b), c) wie auch aa), bb) und cc) sind grammatikalisch gesehen korrekte Sätze. Allerdings bedeuten sie nicht dasselbe.

Als Nebensatz sähen die Sätze so aus.

Nebensatz
aaa) É preciso que cheguemos a um acordo.
Es ist notwendig, dass wir zu einer Einigung kommen.
bbb) Seria bom se fizessem isto rápido.
Es wäre gut, wenn sie das schnell erledigen würden.
ccc) Sería melhor se saísses desse carro.
Es wäre besser, du würdest aus diesem Auto aussteigen.


Nach einer Präposition kann nur ein Objekt stehen und die einzige Verbform, die Objekt sein kann, ist der Infinitiv. Im Deutschen steht dann vor dem Infinitiv ein Artikel: Beim (bei dem) Essen geht, aber vor dem Essen, nach dem Essen.


Wie die folgende Tabelle zeigt, muss mit einem Nebensatz ins Deutsche übersetzt werden, wenn das Subjekt des Hauptsatzes sich vom Subjekt des Nebensatzes unterscheidet. Der infinitivo pessoal macht also richtig Sinn. Er kann nicht nur mit Präpositionen verbunden werden, das geht auch in den anderen romanischen Sprachen, sondern er kann auch noch anzeigen, wer eigentlich der Ausführende der durch den infinitivo beschriebenen Handlung ist. Eine Infinitivkonstruktion, wo der Infinitiv ein eigenes Subjekt hat, müsste in den anderen romanischen Sprachen, wie auch im Deutschen, durch einen Nebensatz dargestellt werden.

Der infinitivo pessoal nach bestimmten Präpositionen
d) Estava indeciso antes de chegares.
Bevor du kamst, war ich unentschlossen.
e) Para mantermos a forma é preciso fazermos esporte.
Um fit zu bleiben, müssens wir Sport treiben.
f) No caso de esqueceres do nome de alguém, estende a mão e diz o teu próprio nome.
Falls du den Namen von jemandem vergessen hast, reich ihm die Hand und stell dich vor.


Auch in diesem Fall gilt, was bereits gesagt wurde. Die Aussage, die wir oft in der Literatur finden, dass nach unpersönlichen Ausdrücken der infinitivo pessoal stehen muss, suggeriert, dass der infinitivo agrammatikalisch, also falsch ist. Dies ist unzutreffend. Nach unpersönlichen Ausdrücken kann sehr wohl der infinitivo stehen, aber der Sinn des Satzes wird verändert.

dd) Estava indeciso antes de chegar.
Bevor ich kam, war ich unentschlossen.
ee) Para manter a forma é preciso fazer esporte.
Um in Form zu bleiben ist es nötig, Sport zu treiben.


Rein grammatikalisch könnte der Satz auch "Wenn er in Form bleiben will, muss er Sport machen" bedeuten, da der Infinitiv mit der ersten und dritten Person Singular des infinitivo pessoal identisch ist.

f) ist komplizierter. Kommt in einem Satzgefüge eine konjugierte Form vor, in diesem Fall estende, was zweite Person Imperativ ist, und ist der Ausführende des Infinitivs dieselbe Person, dann muss tatsächlich ein infinitivo pessoal stehen, weil der schlichte Infinitiv eine allgemeine Aussage trifft, also keinen konkreten Ausführenden hat. Dieser Satz wäre mit dem infinitivo tatsächlich agrammatikalisch. Ins Deutsche übersetzt hätte man etwas in der Art: "Wenn man den Namen von jemandem vergessen hat, reich ihm die Hand und stell dich vor". Das geht tatsächlich nicht.

ff) falsch: No caso de esquecer do nome de alguém, estende a mão e diz o teu próprio nome.

Agrammatikalisch wäre er, weil der Ausführende der Handlung ganz offensichtlich jeweils der gleiche ist, der Infinitiv aber die Existenz eines konkret fassbaren Ausführenden verneint, wohingegen der Nachsatz einen Ausführenden hat. Besteht dieser Widerspruch nicht, kann mit dem infinitivo oder einem infinitivo pessoal konstruiert werden. Der Sinn ist jeweils unterschiedlich, aber die Sätze sind nicht agrammatikalisch.

Não é bom esquecer do nome de alguém. Es ist nicht gut, den Namen von jemandem zu vergessen.
Não é bom esqueceres do nome de alguém. Es ist nicht gut, dass du den Namen von jemandem vergisst.
Não é bom esquecermos do nome de alguém. Es ist nicht gut, dass wir die Namen von jemandem vergessen.


Die gleiche Regel gilt, wenn der Ausführende expressis verbis genannt wird.

Isto é para tu fazeres durante o intervalo.
Das ist es, was du in den Pausen machen musst.
Convém vocês irem primeiro.
Es ist besser, wenn ihr vorangeht.


In diesem Fall wird der Ausführende expressis verbis genannt, tu bzw. vocês. Üblicherweise verweist ein dem Verb vorangestelltes Personalpronomen im Nominativ auf den Ausführenden der vom Verb beschriebenen Handlung, ich gehe, du gehst, er geht etc., und das Verb wird entsprechend flektiert. Stünde nach dem Personalpronomen im Nominativ eine Verbform, die auf einen anderen Auszuführenden verweist, so wäre der Satz agrammatikalisch. "Wir gehst" z.B. ist agrammatikalisch. Der Infinitiv hat keinen Ausführenden und von daher ist "nós fazer" agrammatikalisch. Das gleiche gilt, wenn der Ausführende nicht durch ein Pronomen vertreten wird, sondern direkt genannt wird.

O professor deu um prazo de cinco dias para os alunos estudarem bastante para a prova.
Der Lehrer gab den Schülern eine Frist von fünf Tagen, damit die Schüler sich ausreichend auf die Prüfung vorbereiten.
O hotel preparou tudo para os turistas ficarem à vontade.
Das Hotel bereitete alles vor, damit die Touristen sich wohl fühlen.


Die Ausführungen, die wir in Grammatiken finden, dass der infinitivo pessoal stehen muss, wenn die jeweiligen Subjekte der Verbformen unterschiedlich sind, ist falsch. Agrammatikalisch wird es erst dann, wenn Verbform und Ausführender der Handlung offensichtlich unterschiedlich sind. Im normalen Satz haben wir , Maria liest ein Buch. Maria und liest muss also übereinstimmen, 'Maria lesen' ist agrammatikalisch. Die Tatsache allein, dass zwei Subjekte möglich sind, erzwingt den infinitivo pessoal noch nicht. Geht aber aus dem Kontext eindeutig hervor, dass der infinitivo ein konkretes Subjekt hat, dann muss der infinitivo pessoal stehen. Im Einzelfall kann der Ausführende auch nachgestellt werden, das ändert aber an der grundsätzlichen Logik nichts.

Acreditamos serem eles os causadores de tamanha confusão.
Wir glauben, dass sie die Verursacher dieses ganzen Chaos sind.


Der infinitivo pessoal taucht vor allem dann auf, wenn ein Nebensatz verkürzt werden soll. Der Nebensatz wird aber durch eine Konjunktion eingeleitet, vor einem infinitivo kann aber nur eine Präposition stehen. Der Trick mit einem infinitivo pessoal einen Nebensatz zu verkürzen kann also nur funktionieren, wenn es zur Konjunktion eine semantisch gleichwertige Präposition gibt, was ziemlich oft der Fall ist: depois que <=> depois, antes que <=> antes, etc.. In der Regel hat man die Präposition schon, wenn man einfach que weglässt. Manchmal unterscheidet sich die Präposition von der Konjunktion auch dadurch, dass letztere ein que hat und erster ein de.

Ela se ofendeu sem eles dizerem nada.
Ela se ofendeu sem que eles dissessem nada.
Sie war beleidigt, obwohl wir gar nicht gesagt hatten.
Antes de chegarmos, ele já havia ido embora.
Antes que chegamos, ele já havia ido embora.
Bevor wir ankamen, waren sie schon weg gegangen.


Der Infinitiv mit zu kann im Deutschen nicht direkt an ein Verb angeschlossen werden. Das geht aber manchmal in den romanischen Sprachen und da, wo man einen Infinitiv direkt anschließen kann, kann man eben auch einen infinitivo pessoal direkt anschließen.

Verben, die ein Substantiv als Objekt haben können, können in der Regel auch einen Infinitiv als Objekt haben. Der mit que angeschlossene Nebensatz kann also durch einen infinitivo / infinito pessoal ersetzt werden, der direkt, wie jedes normale Objekt, direkt auf das Verb folgt.

infinito pessoal mit Verben auf die auch ein Objekt folgen könnte
mit infinitivo pessoal: Acho melhor acabares o trabalho rápido.
Nebensatz: Acho melhor que acabes o trabalho rápido.
Ich finde du solltest die Arbeit schnell erledigen.
mit infinitivo pessoal: Ouvi jurarem fidelidade ao novo rei.
Nebensatz: Ouvi que juraram fidelidade ao novo rei.
Ich hörte, wie sie dem König die Treue schwören.
mit infinitivo pessoal: Vi maltratarem os trabalhadores sem nenhum motivo.
Nebensatz: Vi que matratavam os trabalhadores sem nenhum motivo.
Ich sah, wie sie die Arbeiter grundlos misshandelten.


Auch hier gilt das bereits Gesagte. Der Satz "Acho melhor acabar o trabalho rápido" wäre nicht agrammatikalisch, nur der Sinn würde verändert. Die Bedeutung wäre dann "Ich finde, die Arbeit sollte schnell erledigt werden" oder "Ich finde, ich sollte die Arbeit schnell erledigen". In diesem Fall wird der Ausführende der Handlung zwar nicht expressis verbis genannt, der infinitivo kann also, auch wenn der Sinn verändert wird, gewählt werden, aber das Grundproblem ist das gleiche. Derjenige der meint oder findet, achar, ist nicht derjenige, der arbeitet, trabalhar, und dies lässt sich mit dem infinitivo pessoal ausdrücken. In den meisten Grammatiken wird aber behauptet, dass die Verwendung des infinitivo agrammatikalisch wäre und dies trifft eben nicht zu.

Des weiteren gibt es auch Fälle, wo auch bei unterschiedlichen Subjekten der infinito pessoal nicht verwendet wird.

O pai obrigou os filhos a estudar.
Der Vater wies die Kinder an zu lernen.

Ist das Subjekt des infinitivo Akkusativobjekt des Hauptsatzes, dann kann auch der infinitivo stehen, was im übrigen auch im Deutschen so ist. Der Vater weist an, aber die Kinder lernen. Die Kinder sind das Akkusativobjekt von anweisen und der Infinitiv bezieht sich auf die Kinder.


Die Frage, wann der infinitivo pessoal den infinitivo ersetzen muss, kann oder der infinitivo pessoal fakultativ ist, ist aber ein "minor problem". Die eigentliche Frage ist, wann er überhaupt verwendet werden kann. Mit Konstruktionen, die sich nach einem einheitlichen Schema übersetzen lassen, habe wir keine Probleme. Ein solches einheitliches Schema haben wir hier aber nicht. Die Palette der Möglichkeiten reicht vom mit que eingeleiteten Nebensatz im conjuntivo, Bedingunsgssatz, wie-Sätzen, Temporalsätzen etc.. Wem das jetzt alles zu bunt ist, der möge einfach eine transparentere Konstruktion benutzen, z.B. einen Nebensatz, die zumindest ähnlich auch im Deutschen existiert.

Einfach ist die Bildung des infinitivo pessoal. Bei regelmäßigen Verben wird an den Infinitiv die entsprechende Endung angehängt.

Bei regelmäßigen Verben sind die Formen des futuro do conjuntivo und infinitivo pessoal gleich. Nimmt man nämlich von der dritten Person Plural perfeito simples do indicativo die Endung -am weg, bleibt bei regelmäßigen Verben nur noch der Infinitiv übrig. Bzgl. des futuro do conjuntivo ist es aber trotzdem besser, man startet bei der 3. Person Plural des perfeito simples, weil sich der Stamm der unregelmäßigen Verben, können: poder => puderam => puderem, ebenfalls von der 3.Person Plural perfeito simples ableiten lässt.

Bei unregelmäßigen Verben unterscheiden sich die Formen des futuro de conjuntivo und des infinitivo pessoal, denn der Stamm des infinitivo pessoal ist immer der Infinitiv, auch bei den unregelmäßigen Verben. Die Endungen des futuro de conjuntivo und des infinitivo pessoal sind also immer identisch. Der Stamm jedoch ist nur bei regelmäßigen Verben identisch. Die Bildung des infinitivo pessoal ist also sehr einfach.

Wir führen hier, außer falar, nur Verben an, die unregelmäßig sind, bei denen sich also der futuro de conjuntivo vom infinitivo pessoal unterscheidet. Die Tatsache, dass der futuro do conjuntivo sich vom infinitivo pessoal bei regelmäßigen Verben nicht unterscheidet, bringt auch Portugiesisch Muttersprachler auf Schleuderkurs. Weniger in der Praxis, als in der Theorie, also wenn es darum geht, einen Satz zu analysieren. In der Theorie, also wenn es um die reine Analyse geht, ist auch die erste und dritte Person Singular problematisch, weil diese ja dem schlichten Infinitiv entspricht. Zur Illustrierung der futuro do conjuntivo bei einem regelmäßigen Verb, falar, und bei einem unregelmäßigen Verb, ter.

infinitivo pessoalfalar (zum Vergleich: futuro do conjuntivo) kein Unterschiedter (zum Vergleich: futuro do conjuntivo) Unterschiedestar serpôr
eufalar(falar)ter(tiver)estarserespôr
tu falares(falares)teres(tiverers)estaresserespôres
você
ele
ela
falar(falar) ter(tiver)estar serpôr
nósfalarmos(falarmos)termos (tivermos) estarmossermos pôrmos
vocês
eles
elas
falarem

(falarem)terem

(tiverem)estarem

serem

pôrem


Nochmal der Zusammenhang: Der infinitivo pessoal wird gebildet, indem an den Infinitiv die Endungen angefügt werden, wobei die 1. und 2. Person keine Endung hat, also identisch ist mit dem infinitivo. Der futuro do conjuntivo wird gebildet, indem von der 3. Person Plural perfeito simples die Personalendung entfernt wird (eles falaram => falar), was dann dem infinitivo entspricht. Bei regelmäßigen Verben ist als der Stamm gleich und die Endungen sind auch gleich. Infinitivo pessoal und futuro do conjuntivo unterscheiden sich also nicht. Bei unregelmäßigen Verben jedoch ist der Stamm unterschiedlich.

Falar kann also infinitivo sein, infinitivo pessoal 1. und 3. Person Singular und 1. und 3. Person Singular futuro do conjuntivo.




Kontakt Datenschutzerklärung Impressum