26. ficar (bleiben), estar (sein), tornar-se (werden), ser (sein)

Das Verb ficar wird im Portugiesischen sehr häufig und in sehr unterschiedlichen Kontexten genutzt, was verwirrend ist. Es beschreibt sowohl psychische / physische Zustände, als auch psychische / physische Zustände, die sich aus einem Prozess ergeben. Je nach Kontext wird es also ins Deutsche mit bleiben, sein oder werden übersetzt.

Anders formuliert, es kann sowohl mit bleiben, bzw. einem zusammengesetzten Ausdruck wie wegbleiben, dableiben, aufbleiben etc. der bleiben beinhaltet übersetzt werden, womit dann das Resultat eines Prozesses beschrieben wird, wie auch mit sein übersetzt werden. Bleiben und sein sind aber im Deutschen zwei völlig verschiedene paar Schuhe.

Des weiteren kann ficar auch mit werden übersetzt werden, was wiederum etwas völlig anderes ist. Mit werden wird der Prozess selbst beschrieben, mit bleiben das Resultat des Prozesses. Ficar steht also für drei sehr unterschiedliche Prozesszustände, für die es im Deutschen drei Verben gibt, die den jeweiligen Zustand genau beschreiben und nicht gegeneinander substituierbar sind.

Ficar kann je nach Kontext mit sein, bleiben oder werden übersetzt werden, wobei diese Verben eben drei völlig unterschiedliche Prozesszustände beschreiben.

1)Die Tomaten sind rot.
2) Die Tomaten bleiben rot.
3) Die Tomaten werden rot.


1) beschreibt einen Zustand. Der Prozess ist völlig egal.

2) beschreibt das Resultat eines Prozesses. Wer diesen Satz sagt, hat wohl erwartet, dass sich die Tomaten farblich noch verändern. (Damit man sich was darunter vorstellen kann, muss man eine andere Farbe wählen: Die Tomaten bleiben grün. Wenn Tomaten grün bleiben, läuft der Prozess nicht so, wie man sich das vorstellt. Das ist auch nicht das gleiche, wie der Satz "Die Tomaten sind noch grün". In diesem Fall kann der Prozess noch so ablaufen, wie man sich das vorstellt. Wenn aber die Tomaten grün bleiben, dann ist das Resultat eines Prozesses beschrieben und dieses ist eben ungewöhnlich.)

Bei 3) wird davon ausgegangen, dass die Tomaten in der Zukunft noch die Farbe wechseln. All diese Probleme können Sie vermeiden, wenn Sie Ihre Spaghetti mit Miracoli machen. Das ist immer rot.

Ficar konkurriert mit estar wenn estar die Bedeutung von sich befinden hat.

sich befinden: sowohl ficar wie auch estar möglich
O Museu de Arte Moderno fica em Nova Iorque.
O Museu de Arte Moderno esta em Nova Iorque.
Das Museum of Modern Art ist in New York.
Das Museum of Modern Art befindet sich in New York.


Wenn man also im Deutschen auch mit sich befinden konstruieren könnte, kann im Portugiesischen sowohl mit estar wie auch mit ficar konstruiert werden. Man beachte die Unterschiede.

1) kein Prozess beides möglich
O carro esta na rua.
O carro fica na rua.
Das Auto steht auf der Straße.
Das Auto befindet sich auf der Straße.
2) Resultat eines Prozesses: Nur ficar möglich
O carro ficou na rua.
Das Auto blieb auf der Straße liegen.


Bei 1) haben wir keinen Prozess. Die Tatsache, dass das Auto auf der Straße steht, ist nicht Ergebnis eines Prozesses oder genauer gesagt, es interessiert nicht, wie das Auto dahin kam.

Bei 2) haben wir einen Prozess, der zu dem Ergebnis führte, dass das Auto auf der Straße liegen geblieben ist. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn der Motor den Geist aufgegeben hat. Ficar steht auch, wenn der Zustand eine logische Konsequenz eines Sachverhaltes ist.

Der Zustand ist Konsequenz von etwas
Como a casa dele não tem garagem, o carro fica na rua.
Da sein Haus keine Garage hat, bleibt das Auto auf der Straße.
Não há estacionamento fechado, o carro fica na rua mesmo.
Es gibt keinen abgesicherten Parkplatz, die Autos bleiben einfach auf der Straße.


Ficar steht auch dann, wenn das Andauern eines Zustandes die zentrale Aussage ist. (Im Grunde ist ficar fast immer mit einer Variaton von bleiben zu übersetzen bzw. durch bleiben selbst.

Beibehaltung eines Zustandes
Enquanto os companheiros fogem, ele fica onde está.
Während seine Kameraden flüchten, bleibt er da wo er ist.

Die Tatsache, dass er nicht flüchtet, ist die zentrale Aussage. Der Satz "Während seine Kameraden flüchten, ist er da wo er ist" wäre auch im Deutschen falsch.

Die gleiche Unterscheidung haben wir im Spanischen. Ist ein Zustand Ergebnis eines Prozesses bzw. Konsequenz von irgendwas, dann muss quedar benutzt werden. Andernfalls geht auch estar. (Also nochmal: Estar beschreibt nie das Ergebnis eines Prozesses und nie eine Wandlung. Ficar allerdings kann einen Zustand beschreiben, wenn ins Deutsche mit sich befinden übersetzt werden könnte.)

quedar / estar im Spanischen
1) Mi carro quedó aparcado en la calle.
Mein Auto blieb auf der Straße geparkt.
2) Mi carro estaba aparcado en la calle.
Mein Auto war auf der Straße geparkt.


Implizit steckt in Satz 1), dass etwas vorgefallen sein muss, was geignet gewesen wäre, das Auto von der Straße zu entfernen; zum Beispiel, dass die Polizei alle Autos bis auf seines weggeräumt hatte.

Satz 2) suggeriert gar nichts, es ist eine reine Zustandsbeschreibung. Eine Substitution von quedar durch estar bzw. estar durch quedar ist also, wie bei dem Portugiesischen Paar ficar / estar, nur möglich, wenn aus dem Kontext eindeutig hervorgeht, dass nicht auf ein Resultat, sondern auf einen Zustand abgestellt wird.

Das Erreichen eines psychischen Zustandes kann zwar als Prozess gedacht werden, aber tatsächlich verwendet das Deutsche hier in der Regel sein, beschreibt also in der Regel das Resultat des Prozesses, nicht den Prozess selbst.

Nur wenn sich die Wandlung zu einem anderen psychischen Zustand geradezu aufdrängt, bzw. die Zunahme an Intensität dieses Zustandes die entscheidende Aussage ist, steht im Deutschen werden.

Als eine mögliche Übersetzung von ficar wird in Wörterbüchern werden genannt. Das ist zwar korrekt, aber bei Wandlungen des psychischen Zustandes, wird die Grenze zwischen der Beschreibung des Prozesses selbst und dem Resultat des Prozesses fließend. Wir können von daher ohne weiteres einsehen, dass das Portugiesische hier gar nicht mehr unterscheidet und die Veränderung des psychischen Zustandes schlicht immer mit ficar beschreibt. Ficar ist sozusagen ein Zwischenstadium zwischen sein und werden.

werden bei Zunahme der Intensität
a) Als ich ihn frage, was er gestern gemacht hat, wurde er nervös.
b) nicht: Als ich ihn frage, was er gestern gemacht hat, war er nervös.
a) Er wurde ziemlich sauer, als er das erfuhr.
b) nicht: Als er es erfuhr, war er ziemlich sauer.


b) würde suggerieren, dass er schon nervös bzw. sauer war, bevor er gefragt wurde bzw. er dies erfahren hat.

In der Regel wird aber im Deutschen bei Änderungen des psychischen Zustandes das Resultat des Prozesses beschrieben, nicht der Prozess selbst.

Beschreibung des Resultats
Als ich ihm das Geld gab, war er zufrieden.
nicht: Als ich ihm das Geld gab, wurde er zufrieden.
Wenn die Sonne schien, war er glücklich.
nicht: Wenn die Sonne schien, wurde er glücklich.


Es ist zwar unklar, wann der Wandel des psychischen Zustandes mit werden zu beschreiben ist und wann mit sein, aber klar ist, dass die Grenzen hier fließend sind.

Der Wandel eines psychischen / physischen Zustandes wird im Portugiesischen überwiegend mit ficar beschrieben. Verweist also der Kontext darauf, dass irgendetwas einen psychischen Wandel hervorgerufen hat, dann gibt es im Portugiesischen eine Präferenz für werden / ficar anstatt sein / estar, wobei die Unterschiede teilweise äußerst subtil sind, mit anderen Worten, manchmal ist beides ist möglich.

1) Estou feliz com a notícia.
2) Fico feliz com a notícia.
Die Nachricht stimmt mich froh.


In diesem Fall betont 2) vielleicht etwas stärker den durch die Nachricht herbeigerufenen Wandel im psychischen Zustand, der Unterschied ist aber minimal. Deutlicher ist der Unterschied in einem solchen Fall.

1) Ele não veio trabalhar porque estava doente.
Er kam nicht zur Arbeit, weil er krank war.
2) Ele não veio trabalhar porque ficou doente.
Er kam nicht zur Arbeit, weil er krank wurde.


2) betont hier stärker als 1), dass er vorhatte zur Arbeit zu kommen, aber der ursprüngliche Plan geändert wurde.

Ein noch deutlicheren Unterschied gibt es in diesem Beispiel. Hier kann der Unterschied auch im Deutschen ausgedrückt werden.

1) Nós estamos em casa.
Wir sind zu Hause.
2) Nós ficamos em casa.
Wir bleiben zu Hause.


1) Beschreibt lediglich einen Zustand. 2) beschreibt eine bewusste Entscheidung. Ein Deutsch Muttersprachler würde auf die Frage, was er heute vorhat nicht antworten "Wir sind zu Hause", sondern mit "Wir bleiben zu Hause". Auf die gleiche Frage würde ein Portugiesisch Muttersprachler antworten "Nós ficamos em casa" und nicht "Nós estamos em casa". Wer zu Hause bleibt, hat eine Entscheidung getroffen, der Zustand ist das Ergebnis von etwas. Wer einfach nur zu Hause ist, hat nicht notwendigerweise eine Entscheidung getroffen. Wenn jemand lediglich zu Hause ist, kommt er vielleicht mit ins Kino. Wenn aber jemand zu Hause bleibt, dann hat er definitiv keine Lust, das Haus zu verlassen.

Sucht man in einem Wörterbuch nach der portugiesischen Entsprechung für das Deutsche werden findet man ficar und tornar-se und es stellt sich die Frage, was der Unterschied ist. Das Deutsche werden beschreibt jede Art von Wandlung, egal ob spontan oder bewusst herbeigeführt und egal ob reversibel oder nicht.

1) Er wird Arzt.
2) Er wird nervös.


Bei 1) haben wir einen Zustand, der bewußt herbei geführt wurde und der auch, unter normalen Umständen, nicht reversibel ist.

Bei 2) haben wir einen Zustand, der nicht bewußt herbeigeführt wurde und der auch reversibel ist. Zustände, die sich spontan, ausgelöst von einem Ereignis, einstellen, werden mit ficar beschrieben.

Zustände, die bewußt herbeigeführt werden bzw. das Ergebnis einer längeren, nicht reversiblen, Entwicklung sind, werden mit tornar-se beschrieben. Tornar-se stellt aber auf den Prozess ab, nicht auf das Resultat dieses Prozesses. Da bei tornar-se immer der Prozess im Vordergrund steht, kann nie, wie bei ficar, mit bleiben übersetzt werden.

Zustand ist das Ergebnis einer langanhaltenden Enzwicklung
Nesse período tornou-se um bêbado costumaz e acabou preso.
In dieser Zeit wurde er Alkoholiker und landete schließlich im Gefängnis.
Esta situação tornou-se mais complicada do que pensávamos.
Die Situation verkomplizierte sich mehr, als wir dachten.
Zustand wurde bewusst herbeigeführt
Tornou-se a cantora mais popular do país.
Sie wurde zur bekanntesten Sängerin des Landes.
Michel Temer, aos 75 anos, tornou-se o presidente mais idoso a assumir o cargo.
Mit 75 Jahren ist Michel Temer der älteste Präsident der jemals dieses Amt inne hatte.


Will man sich klar machen, dass tornar-se auf den Prozess abstellt, muss man es ser gegenüberstellen, dass einen Zustand beschreibt. Der Unterschied ist für Portugiesch Muttersprachler sehr suggestiv.

Ser e tornar-se professor.
Lehrer sein und Lehrer werden.
Quando a Russia deixa de ser monarquia para tornar-se uma republica?
Wann ist Russland nicht mehr Monarchie und wird Republik.


In diesen Sätzen wird einem mit ser beschriebenen Zustand, einem mit tornar-se beschriebenen Prozess gegenübergestellt. Ser hat zwar wie jedes Verb eine Zukunftsform, ich werde sein, aber diese Zukunfstform beschreib einen Zustand in der Zukunft, keinen Prozess.

1) Eu serei o último.
Ich werde der letzte sein.
2) Eu ficarei aqui com você.
Ich werde hier bei dir bleiben.
3) Eu me tornarei uma celebridade.
Ich werde eine Berühmtheit werden.


Schematisch lassen sich die Unterschiede folgendermaßen zusammenfassen.

estar
- Zustand ist nicht Ergebnis eines Prozesses. (Bzw. der Prozess interessiert nicht.)
- Wenn man von den Fällen, wo eine Übersetzug mit "sich befinden" möglich ist, (Lissabon befindet sich / ist in Portugal <=> Lisboa esta em Portugal) absieht, beschreibt estar vorübergehende Zustände. Inhärente Eigenschaften werden mit ser beschrieben. ( Os morangos estão ainda verdes (Die Erdbeeren sind noch grün) <=> Os morangos são vermelhos (Die Erdbeeren sind rot)
ficar
- Kann wie estar verwendet werden, wenn im Deutschen mit "sich befinden" konstruiert werden könnte. (A cidade fica em um vale. <=> Die Stadt befindet sich / ist in einem Tal).
- Wird in der Regel ins Deutsche mit bleiben oder einer Variation von bleiben übersetzt bzw. mit einer Wendung, die das Resultat eines Prozesses beschreibt. ( Ficamos de boca aberta <=> Es verschlug uns die Sprache.)
- Die mit ficar beschriebene Wandlung ist spontan und reversibel und kann das Resultat eines vom Subjekt nicht herbeigeführten Ereignisses (Fiquei muito contente com os presentes <=> Ich habe mich über die Geschenke gefreut) oder das Resultat eines vom Subjekt herbeigeführten Ereignisses ( Fiquei contente por termos conseguido fazer o que tínhamos planeado <=> Ich freute mich, dass wir erreicht hatten, was wir uns vorgenommen hatten) sein.
tornar-se
- Im Gegensatz zu ficar beschreibt tornar-se eine langandauernde Entwicklung, die auch nicht reversibel ist. Bei ficar ist es immer etwas strittig, ob der Prozess beschrieben wir oder der Zustand. Tornar-se beschreibt einen Prozess. (Ele ficou muito bêbado naquela noite (Er war völlig betrunken in jener Nacht) <=> Fui criado por bêbados, por isso tornou-se um bêbado (Er wurde von Säufern erzogen und wurde deshalb zum Säufer). Das Prädikatsnomen ist in der Regel ein Substantiv und nicht, wie bei ficar, ein Adjektiv.
ser
- Wie auch estar beschreibt ser einen Zustand. Der Unterschied zu estar besteht aber darin, dass ser eine inhärente Eigenschaft beschreibt, etwas, was dem Subjekt, auf das sich das Prädikatsnomen bezieht, immer anhaftet und kein vorübergehender Zustand ist. Diese Unterscheidung zwischen vorübergehendem Zustand und inhärenter Eigenschaft wird im Deutschen nicht gemacht.





Kontakt Datenschutzerklärung Impressum