27. Imperativ

Das deutsche Wort für Imperativ ist Befehlsform, obwohl diese Verbform höchst selten dazu verwendet wird, Befehle zu erteilen. Besser wäre Aufforderungsform. Meistens fordert man mit dem Imperativ irgendjemanden auf, irgendwas zu tun. Verwendet wird diese Verbform weit öfter in diesen Kontexten.

Man fordert jemand dazu auf, etwas zu tun, was er ohnehin tut
Tut, was du nicht lassen kannst.
Man ermuntert jemanden
Los, trau dich!
Man ist selber Teil der Gruppe
Gehen wir!
Warnung
Mach das mal besser nicht!


Um jemanden zu etwas auffordern zu können, muss man direkt mit ihm kommunizieren, meistens mündlich, schriftlich ist aber denkbar. Mit einer dritten Person komuniziert man aber nicht direkt, daran besteht ja der Witz. Über ihn und sie redet man ja nur, wenn diese eben nicht an der Kommunikation teilnehmen. Es gibt als keinen Imperativ in der 3. Singular und Plural.

Im Deutschen gab es das zwar mal, "Er schere sich zum Teufel", aber da war eben die 3. Singular eine herabwürdigende Form der 2. Singular. Des weiteren kann man sich schlecht selber etwas befehlen. Die erste 1. Person Singular hat also auch keinen Imperativ. Der Imperativ findet auch immer statt im hic et nunc, also im hier und jetzt, weil bei einer Konversation selten der eine in Vergangenheit und der andere in der Gegenwart ist, oder so was in der Art. Der Imperativ hat also folglich auch keine Zeiten.

Einen eigenen Imperativ hat im Portugiesischen nur die 2. Person Singular und dessen Bildung ist denkbar einfach. Man lässt einfach das -s weg. Da aber im brasilianischen Portugiesisch auch die 2. Person Singular verschwunden ist, hat in Brasilien der Imperativ gar keine eigene Form und wird, siehe unten, mit dem conjuntivo gebildet. Alle anderen Formen, auch der negative Imperativ, "Tu es nicht", werden mit dem conjuntivo gebildet.

tu falas => fala
du sprichst => sprich
tu partes => parte
du gehst weg => geh weg
tu ficas => fica
du bleibst => bleib
tu pagas => paga
du bezahlst => bezahl


Niemand hat ernsthaft geglaubt, dass es keine unregelmäßigen Formen gibt und natürlich gibt es solche.

tu fazes => faz
du machst => mach
tu queres => quer
du willst => will
tu és => sê
du bist => sei
tu tens => tem
du hast => hab'
tu trazes => traz
du bringst => bring
tu vens => vem
du kommst => komme


Der Imperativ für alle anderen Fälle sowie der negative Imperativ werden mit dem conjuntivo gebildet.

Você und vocês entsprechen im brasilianischen Portugiesisch der 2. Person Singular bzw. Plural, die dazugehörige Verbform entspricht aber der 3. Person Singular bzw. Plural und von der 3. Person gibt es nun mal keinen Imperativ, weshalb der conjuntivo an dessen Stelle tritt.

Denkbar wäre gewesen, dass für den Imperativ von você die 2. Person Singular Imperativ sich durchgesetzt hätte, das ist aber nicht passiert. Anders formuliert. Im brasilianischen Portugiesisch gibt es sowenig einen Imperativ für die 2. Person Singular wie es insgesamt keine Du-Form mehr gibt.

(Die 2. Person Plural, vos, hatte zwar einen Imperativ, aber die 2. Person Plural hat sich schon in einem früheren Stadium, auch im europäischen Portugiesisch, verabschiedet, so dass sie keine Rolle mehr spielt und hier auch nicht berücksichtigt wird.)

Verwendet wird der conjuntivo der 3. Person Singular bzw. Plural. Wir erhalten also folgendes Bild.

Verben, die auf -ar enden Beispiel falar sprechen
fala (tu) sprich genuiner Imperativ Europäischen Portugiesisch und manchen Regionen Brasiliens, wo die 2. Person Singular noch lebendig ist.
fale (você) sprich, sprechen Sie conjuntivo In Brasilien, mit Ausnahme der Regionen, wo die 2. Person Singular noch lebendig ist.
falemos (nós) sprechen wirconjuntivo europäisches Portugiesisch und brasilianisches Portugiesisch.
falem (vocês) sprecht, sprechen Sie conjuntivo Europäisches Portugiesisch und brasilianisches Portugiesisch, da die 2. Person Plural heute nicht mehr genutzt wird und folglicih vós falai, das wäre ein genuiner Imperativ, nicht mehr gebräulich ist.


Verben die auf -er enden Beispiel vender verkaufen
vende (tu) verkaufgenuiner Imperativ
venda (você) verkauf, verkaufen Sieconjuntivo
vendamos (nós) sprechen wirconjuntivo
vendam (vocês) verkauft, verkaufen Sieconjuntivo


Verben, die auf -er enden Beispiel partir
parte (tu) geh weggenuiner Imperativ
parta (você) geh weg, gehen Sie wegconjuntivo
partamos (nós) gehen wirconjuntivo
partam (vocês) geht wegconjuntivo


Im Gegensatz zum Spanischen, wo der negative Imperativ immer mit dem Konjunktiv gebildet wird, verwendet das Portugiesische auch beim negativen Imperativ die genuine Form. Wir illustrieren das mit unregelmäßigen Verben, zur Bildung des conjuntivo mit regelmäßigen Verben siehe 12.2.1.

dizer sagen
não diz (tu) sag nicht genuiner Imperativ
não diga (você) sag nicht, sagen Sie nichtconjuntivo
não digamos (nós) sagen wir nicht conjuntivo
não digam (vocês) sagt nicht, sagen Sie nicht conjuntivo
fazer machen
não faz (tu) mach nichtgenuiner Imperativ
não faça (você) mach nicht, machen Sie nichtconjuntivo
não façamos (nós) machen wir nichtconjuntivo
não façam (vocês) macht nicht, machen Sie nichtconjuntivo
ir gehen
não vai (tu) geh nichtgenuiner Imperativ
não vá ( (você) geh nicht, gehen Sie nicht conjuntivo
não vamos (nós) gehen wir nichtconjuntivo
não vão (vocês) geht nicht, gehen Sie nichtconjuntivo





Kontakt Datenschutzerklärung Impressum