6.1.4 die betonten Personalpronomen

Betonte Personalpronomen heißen die Dinger in allen romanischen Sprachen, Portugiesisch: pronomes tônicos, Spanisch: pronombres tónicos, Italienisch: i pronomi tonici etc.). Richtig daran ist, dass diese Personalpronomen manchmal stärker betont werden, als die unbetonten, das ist aber im Grunde ziemlich belanglos. Entscheidend ist was anderes.

Nach Präpositionen stehen in den romanischen Sprachen immer die betonten Personalpronomen.
betonte Personalpronomen nach Präpositionen
betontes Personalpronomen: mim Falam sobre mim.
unbetontes Personalpronomen: me nicht: Falam sobre me.
deutsche mit Akkusativ: Sie sprechen über mich.

Das deutsche System ist also hier radikal anders. Präpositionen ziehen im Deutschen einen bestimmten Fall nach sich, in den romanischen Sprachen die betonten Personalpronomen.

Der Autor hätte sie also Präpositionalpronomen getauft oder irgend etwas in der Art, aber wie üblich hat den Autor niemand nach seiner Meinung gefragt. Der Autor würde immer dafür plädieren, dass wo immer möglich ein Ding einen Namen bekommt, der den entscheidenden Punkt zum Ausdruck bringt. Wir müssen also verstehen, dass die romanischen Sprachen hier einem ganz anderen Schema folgen, als das Deutsche. Das Deutsche kennt nur ein Pronominalsystem, welches so aussieht.

Nominativ Akkusativ Dativ
erste Person Singular ich mich mir
zweite Person Singular du dich dir
dritte Person Singular er / sie / es ihn / sie / es ihm / ihr / ihm
erste Peron Plural wir uns uns
zweite Person Plural ihr euch euch
dritte Perrson Plural sie ihnen ihnen


(Die Aussage, dass wegen mit Dativ umgangssprachlich ist, ist im übrigen soit dit en passant blanker Unsinn, auch wenn der Duden das Gegenteil behauptet: wegen. Substantive haben einen Genitiv, die Personalpronomen nicht. Zu "Er macht es wegen ihr" gibt es keine Alternative. "Er macht es wegen des Umzuges" geht, aber für des Umzuges gibt es kein Pronomen.)

Wird nun ein Substantiv vor, bzw. (selten) nach einer Präposition ersetzt, dann hat eben dieses Personalpronomen denselben Fall, den auch schon das Substantiv hatte, wobei eben unterschiedliche Präpositionen unterschiedliche Fälle nach sich ziehen.

AkkusativEr macht es für seine Tochter.
Er macht es für sie.
Er ist gegen die Gesundheitsreform.
Er ist gegen sie.
DativEr sitzt auf dem Tisch.
Er sitzt auf ihm.
Der Vogel fliegt über der Stadt.
Der Vogel fliegt über ihr.


Im Portugiesischen und allen romanischen Sprachen ist das anders geregelt. Präpositionen ziehen einen ganz anderen Typ von Pronomen nach sich, die betonten Pronomen eben. Sieht man von der ersten und zweiten Person Singular sind diese mit den Personalpronomen im Nominativ identisch. Achten Sie auf mim und ti. Achten Sie des weiteren darauf, auch wenn der Gebrauch hier schwankend ist, dass vocês immer, egal ob Verbform, Possesivpronomen, Reflexivpronomen, Personalpronomen oder betontes Personalpronomen immer die dritte Person Plural nach sich zieht und você immer die dritte Person Singular.

Personalpronomen im Nominativunbetontes Personalpronomen
eumim
tu ti
eleele
elaela
vocêvocê
nósnós
vocêsvocês
eleseles
elaselas

Wir übersetzen in der didaktischen Hilfsübersetzung mit dem Fall, den die entsprechende Präposition im Deutschen verlangt, also mit für dich und nicht mit für du etc. . Man sollte jetzt aber glasklar sehen, dass die unbetonten Personalpronomen mit Fällen gar nichts zu tun haben.

Beispiele
Faço isso porque sei que é importante para você. ton
Mache das weil weiß das ist wichtig für dich.
Ich mache es, weil ich weiß, dass es wichtig ist für dich.
Sem ela não faço nada.ton
Ohne sie nicht mache nichts.
Ohne sie mache ich nichts.
Precisamos de falar sobre vocês.ton
Brauchen von sprechen über euch.
Wir müssen über euch sprechen.
Falam sobre nós.ton
Sprechen über uns.
Sie sprechen über uns.
Não querem jogar com eles.ton
Nicht wollenspielen mit ihnen.
Sie wollen nicht mit ihnen spielen.
Vamos com eles.ton
Gehen mit ihnen.
Wir gehen mit Ihnen.
Penso em ela todos os dias.ton
Denke an sie jeden der Tage.
Ich denke jeden Tag an sie.
Eu espero por ele. ton
Ich warte auf ihn.


de + em werden mit ele / ela / eles / elas verschmolzen.

eleelaeleselsas
dedeledeladelesdelas
emnelenelanelesnelas


Ela diz que o bolo é dela.
Sie sagt, dass der Kuchen von ihr.
Sie sagt, dass der Kuchen von ihr sei.
Todo o tempo eu só penso nela.
Ganze die Zeit ich nur denke in sie.
Ich denke die ganze Zeit nur an sie.
Contam histórias e acreditam nelas.
Erzählen Geschichten und glauben in diese.
Sie erzählen Geschichten und glauben daran.
Seus argumentos são superiores aos dele.
Seine Argumente sind höher als von ihr.
Seine Argumente sind stärker als die von ihr.
Este livro é o livro dela.
Dieses Buch ist das Buch von ihr.
Dieses Buch gehört ihr.


Die Präposition com wird in der ersten und zweiten singular / Plural mit dem Pronomen verschmolzen.

Nominativbetontes Personalpronomecom + betontes Personalpronome
eumimcomigo
tutecontigo
ela, ele, você,
o senhor, a senhora
ela, ele, você
o senhor, a senhora
com ela, ele, você
o senhor, a senhora
nósnósconnosco
vós*vósconvosco
vocêsvocêscom vocês
eles, elas,
os senhoras, as senhoras
eles, elas
os senhoras, as senhoras
com eles, elas
os senhoras, as senhoras


*vós wäre zweite Person Plural, die aber heutzutage nicht mehr genutzt wird. In manchen Grammatiken wird diese Form nach angeführt, in manchen nicht. Mal sollte sie aber mal gesehen haben, denn in der Literatur kann sie einem natürlichen begegnen. Die zweite Person Plural ist heutzutage vocês, sowohl in Portugal wie auch in Brasilien. Damit entfällt dann natürlich auch convosco.

Quero falar com você.ton
Will sprechen mit dir.
Ich will mit dir sprechen.
Quer falar comigo.ton
Will sprechen mit mir.
Er will mit mir sprechen.
Quero-o fazer contigo.ton
Will es machen mit dir.
Ich will es mit dir machen.


Die Reflexivpronomen hatten wir noch nicht, aber da das Reflexivpronomen in der dritten Singular ebenfalls mit com verbunden wird, ein paar Bemerkungen dazu. Das Reflexivpronomen zeigt an, dass das Subjekt des Satzes auch Ziel der durch das Verb beschriebenen Handlung ist. Das Reflexipronomen kann Akkusativ oder Dativ sein.

Akkusativ: Ich wasche mich.
Dativ: Ich erlaube es mir.


So weit so simpel. In Sätzen vom Typ "Er spricht mit sich", "Er kämpft mit sich", "Wir beschäftigen uns mit uns selbst" ist der Adressat der durch das Verb beschriebenen Handlung ebenfalls das Subjekt des Satzes. Das Reflexipronomen ist se, wir kommen später darauf zurück. Verbunden mit com wird es aber zu consigo.

Maria gosta de falar consigo mesma.
Maria mag von sprechen mit sich selbst.
Maria spricht gerne mit sich selbst.






Kontakt Datenschutzerklärung Impressum