6.2.6 Konjugieren Sie folgende Modal- und Hilfs- und Kopulaverben

Modalverben wie können, müssen, wollen, dürfen etc. beschreiben den Kontext, in dem die durch das Vollverb beschriebene Handlung ausgeführt wird. Will jemand ein Buch lesen, liegt ein anderer Kontext vor, als wenn er es lesen muss oder soll. Wir werden uns mit Modalverben noch ausführlich beschäftigen, siehe 15. Modalverben. Im großen und ganzen entsprechen aber die portugiesischen Modalverben ihren deutschen Pendants.


Hilfsverben sind Verben, die zur Bildung der Zeiten dienen, bzw. die man braucht um den Passiv zu bilden. Das wichtigste Verb dieses Typs im Deutschen ist haben, sein portugiesisches Pendant ist ter. Wie im Deutschen auch kann ter bzw. haben Hilfs- und Vollverb sein. Es kann zur Bildung der Zeiten dienen, "Ich habe gesagt", aber auch besitzen bedeuten, "Ich habe ein Auto".

Kopulaverben sind Verben wie sein oder werden. Mit ihnen wird dem Subjekt des Satzes eine Eigenschaft zugewiesen. (Er ist intelligent. Er wird Arzt.) Unnötig zu sagen, dass all diese Verben hochfrequente Verben sind . Bedauerlicherweise sind die meisten davon jedoch unregelmäßig.

Das Verb ir ist im Portugiesischen, wie in allen romanischen Sprachen, wichtig, weil damit auch eine Zeit des Futurs gebildet wird.

Das Portugiesische kennt zwei Verben für das deutsche sein, ser und estar, die deutlich unterschiedlich verwendet werden. Auch das interessiert uns im Moment nicht. Wir kommen darauf zurück. Die Formen allerdings sollte man sich einprägen, denn beides sind hochfrequente Verben.

Wir werden auf alle diese Verben noch detailliert eingehen. Die Bildung allerdings muss man jetzt schlicht lernen.

Konjugieren Sie folgende Verben
ter (haben)
ser (sein)*
ir (gehen)
estar (sein)*
poder (können)
querer (wollen)


* Mal kurz und bündig, wir kommen in Kapitel 26 darauf zurück: Mit ser werden inhärente Eigenschaften beschrieben, "Die Kirschen sind rot", mit estar vorübergehende Zustände, "Die Kirschen sind noch grün".




Kontakt Datenschutzerklärung Impressum