12.2.5 futuro do conjuntivo und presente do conjuntivo

Bezüglich der Bildung des futuro do conjuntivo, siehe 12.2.5.1. Bezüglich der Bildung des presente do conjuntivo siehe 12.2.1. In diesem Kapitel geht es erstmal nur um die Frage, wie und wann der conjuntivo do futuro überhaupt verwendet wird. Der futuro do congiuntivo ist eine weitere Herausforderunge des Portugiesischen, denn es gibt ihn in keiner anderen Sprache.

Das Portugiesische weicht teilweise, wir hatten das Thema schon bei der Diskussion um den pretérito perfeito composto do indicativo, erheblich von allen anderen romanischen Sprachen wie auch vom Englischen bzw. Deutschen ab. Es gibt im Portugiesischen einen conjuntivo im Futur. Sowas gibt es in keiner anderen dem Autor bekannten Sprache.

[Will man ganz genau sein, dann gab es im Spanischen mal einen futuro de subjuntivo.

Si alguien lo hiciere, será castigado.
Sollte jemand es tun, dann wird er bestraft.

Diese Zeit ist allerdings heute völlig ungebräuchlich, so ungebräuchlich, dass man sie nur noch in wissenschaftlichen Grammatiken erwähnt findet. ]

Der futuro do conjuntivo konkurriert mit dem presente do conjuntivo, wenn ein Zukunftsbezug besteht. Ganz allgemein kann man sagen, dass der futuro de conjuntivo benutzt wird, wenn der Sprecher davon ausgeht, dass das Ereignis in der Zukunft entritt, aber Unsicherheit bezüglich der Frage besteht, wann es eintritt. Sehen wir uns die Definitionen im Netz an, werden wir feststellen, dass die Definition des presente do conjuntivo und des futuro I do conjuntivo sich sehr ähneln. Man muss also genau hinschauen, damit klar wird, dass der Kontext, in dem sie jeweils verwendet werden, sich unterscheidet.

futuro do subjuntivo
O futuro do subjuntivo é usado para indicar casualidade, incerteza ou possibilidade em orações subordinadas que se referem ao futuro. Der futuro do subjuntivo wird benutzt um Zufälligkeit, Unsicherheit oder Möglichkeit in Nebensätzen, die sich auf die Zukunft beziehen, auszudrücken.
presente do subjuntivo
O presente do subjuntivo é usado para indicar dúvidas, desejos, incertezas, probabilidades e sentimentos. Pode ser utilizado para exprimir acontecimentos do presente ou do futuro. Der presente do subjuntivo wird benutzt um Zweifel, Wünsche, Unsicherheit, Möglichkeit und Gefühle auszudrücken. Er kann sich auf Ereignisse der Gegenwart oder der Zukunft beziehen.
PRESENTE (SUBJUNTIVO) FUTURO (SUBJUNTIVO)


Die Seite, wo sich diese Definitionen finden, ist nicht gerade das, was man als erschöpfende Erklärung bezeichnen würde, aber so richtig einig sind sich die Portugiesen und Brasilianer hinsichtlich des Unterschiedes zwischen presente do conjuntivo und futuro do conjuntivo nicht und die Definition dürfte den zentralen Zusammenhang nennen. Der futuro do conjuntivo steht immer dann, wenn Unsicherheit lediglich bezüglich des Zeitpunktes des Eintreffens einer Handlung, eines Ereignisses, eines Vorganges in der Zukunft besteht, es sich also weniger um eine subjekte Bewertung, also um eine objektive Unsicherheit handelt. Man vergleiche diese beiden Sätze.

1) Ich hoffe, er kommt.=> subjektive Bewertung
2) Wenn er kommt, frage ich ihn.=> objektiv unsicher


Die im Nebensatz beschriebene Handlung, kommen, bezieht sich in beiden Fällen auf die Zukunft. Bei 1) haben wir jedoch eine subjektive Bewertung bzgl. dieser Handlung, die wir bei 2) nicht haben. Sein Kommen wird bei 2) weder erhofft, noch befürchtet, noch sonst irgendwas in der Art. Es ist lediglich schlicht unklar, wann er kommt. In 2) wird die Handlung nicht subjektiv bewertet. Wir wissen nicht, ob er sich freut wenn der andere kommt, sich darüber ärgert, es fürchtet etc. Der futuro do conjuntivo wird auch nicht durch bestimmte Verben wie hoffen, fürchten, wollen oder bestimmte Redewendungen wie "es ist möglich", "es ist wahrscheinlich" bzw. durch die Nichtwirklichkeit des im Relativsatz beschriebenen, "Niemand ist da, der etwas dazu sagen könnte", ausgelöst, sondern durch Konjunktionen, die einen rein zeitlichen Bezug haben und sich auf die Zukunft beziehen.

Wir sehen unmittelbar ein, dass nach Konjunktionen wie sobald, der Konjunktiv verwendet wird, wenn sich die im Temporalsatz beschriebene Handlung auf die Zukunft bezieht und der Indikativ, wenn die Handlung in der Vergangenheit erfolgte. Die Vergangenheit hat gegenüber der Zukunft den unbestechlichen Vorteil, dass der chronologische Ablauf der Handlungen bekannt ist und folglich keine Unsicherheit besteht.

Die Zukunft allerdings ist der Möglichkeitsraum. Vieles ist möglich, das ist der Vorteil im Vergleich zur Vergangenheit, aber nichts ist sicher, das ist der Nachteil im Vergleich zur Vergangenheit. Merkwürdig ist, dass viele Leute davon ausgehen, dass die Vergangenheit prägend ist und das Verhalten der Menschheit bestimmt und nicht die Zukunft, die ja die Möglichkeit ist. In der Schule gibt es das Fach Geschichte, aber nicht das Fach Zukunft. Der Autor würde ja sagen, das Leben wird vom Möglichkeitsraum bestimmt, also von der Zukunft, und nicht von der Vergangenheit. Der Autor würde schwer dafür plädieren, dass "Das Prinzip Hoffnung" von Ernst Bloch Pflichtlektüre an Schulen wird. Die Geschichte lehrt uns ganz überwiegend das Scheitern. Das wiederum lernen die meisten Leute viel zu schnell. Wir müssen das Gelingen lernen.

In den folgenden Sätzen wird die im Nebensatz beschriebenen Handlung nicht subjektiv bewertet und der Eintritt dieser Handlung wird auch nicht in Frage gestellt.
Allerdings besteht Unsicherheit bzgl. der Frage, wann das Ereignis eintritt. Besteht diese Unsicherheit, ist der futuro I do conjuntivo zu verwenden.

assim que: sobald mit Bezug auf die Zukunft => futuro do conjuntivo
Uma lista com os nomes será publicada assim que o processo estiver completo.
Eine Liste mit den Namen wird veröffentlicht, sobald dassder Prozess wird sein abgeschlossen.
Sobald der Prozess abgeschlossen ist, wird eine Liste mit den Namen veröffentlicht.
Sirva a sua família e os seus hóspedes assim que a comida estiver pronta.
Servieren Sie zu ihrer Familie unddie ihren Gästen sobald das Essen ist fertig.
Sobald das Essen fertig ist, servieren sie es ihrer Familie oder ihren Gästen.
assim que: sobald mit Bezug zur Vergangenheint => perfeito composto simples do indicativo / pretérito imperfeito do indicativo
A briga começou assim que saímos da festa.
Der Streit fing an, sobald dass wir verließenvon die Feier.
Kaum hatten wir die Feier verlassen, fing der Streit an.
+
Assim que me sentava à mesa, alguém vinha incomodar-me.
Sobald mich setzte zu Tisch, jemand kam zu stören mich.
Kaum hatte ich mich gesetzt, da belästigte mich jemand.


Die in der Literatur genannten Konjunktionen assim que (sobald), logo que (sobald), enquanto (solange), siempre que (immer wenn, wenn), quando (wenn), siehe Beispiele unten, ziehen also nur dann den futuro do conjuntivo nach sich, wenn ein Zukunftsbezug besteht, bzw. der Zeitpunkt, wann das Ereignis in der Zukunft stattfindet, unsicher ist. Die Unsicherheit bzgl. des Stattfindens der Handlung hat aber nichts zu tun mit einer subjektiven Bewertung der Wirklichkeit, sondern ergibt sich aus den objektiven Verhältnissen.

Ähnlich verhält es sich bei Ausdrücken, die ebenfalls den futuro do conjuntivo nach sich ziehen. In den folgenden Ausdrücken geht es nicht um eine subjektive Bewertung, sondern um einen objektiven Zusammenhang. Unklar ist, wer in Zukunft zu spät kommen wird und wann, aber trifft dies zu, dann wird er nicht mehr reingelassen. Das gleiche trifft auch zu für den zweiten Satz. Er wird da sein, wo die anderen sind. Das ist eine objektive Tatsache. Subjektiv bewertet wird nichts. Eine Unterscheidung zwischen Unsicherheit aufgrund objektiver Tatsachen und subjektiver Bewertung wird in den anderen romanischen Sprachen nicht getroffen. Der presente de subjuntivo im Spanischen steht unabhängig von der Frage, ob die Unsicherheit lediglich subjektiv empfunden wird oder eine objektive Tatsache ist.

Unsicherheit aufgrund objektiver Zusammenhänge
Quem vier depois da hora, não poderá entrar.
Wer kommtnachvon derStunde, nicht wird könnenhereinkommen.
Wer zu spät kommt, wird nicht mehr mehr reingelassen.
Fico onde vocês ficarem.
Bin wo ihr sein werdet.
Wo immer ihr auch sein werdet, ich werde auch da sein.


Auch hier haben wir keine subjektive Bewertung. Es besteht zwar Unsicherheit, aber diese Unsicherheit ergibt sich aus den objektiven Verhältnissen. Im ersten Fall haben wir eine Regel. Wer zu spät kommt, wird nicht mehr reingelassen. Das ist eine TATSACHE. Es besteht zwar Unklarheit bzgl. der Frage wann dieses Ereignisses eintritt, aber bezüglich des Sachzusammenhanges an sich besteht keine Unsicherheit. Im zweiten Satz wird nicht bestritten, dass sie irgendwo sein werden. Die Frage ist nur wo. Wir erfahren auch nicht, ob ihn die Tatsache, dass er immer da ist, wo die anderen sind ihn erfreut, ob er sich darüber ärgert, ob er es hofft, ob es ihm Angst macht etc... Beschrieben wird einfach nur eine objektive Unsicherheit.

Im Deutschen haben wir bei Konstruktionen vom Typ "Wer immer", "Wo immer", "Wann immer" eine andere Einteilung. Bezieht sich der Vorgang auf dieVergangenheit, dann hat das Ereignis, die Handlung, der Vorgang stattgefunden. Unklar ist nur wer die Handlung ausgeführt hat, wann sie stattgefunden hat bzw. wo sie stattgefunden hat. Eine andere Situation haben wir, wenn die Aussage sich auf die Zukunft bezieht. Bezieht sich die Handlung, der Vorgang, das Ereignis auf die Zukunft, sind die Verhältnisse wie in den anderen romanischen Sprachen auch. In den anderen Sprachen steht dann der subjuntivo / subjonctif der Gegenwart.

Gegenwart / Zukunft Wann immer er komme, er ist willkommen.
Vergangenheit Wann immer er kam, er war willkommen.
Gegenwart / ZukunftWo immer er sei, er wird immer derselbe sein.
VergangenheitWo immer er war, er war immer derselbe.
Gegenwart / ZukunftWer immer es sei, der klingelt, ich bin nicht zu Hause.
VergangenheitWer immer es war, der klingelte, ich war nicht zu Hause.


Das ganze Thema ist aber etwas Metahpysik für Fortgeschrittene. Bei "Wann immer" und "Wo immer" haben wir in der Vergangenheit keine Unsicherheit. Wir haben eine sich wiederholende Handlung in der Vergangenheit, die folglich im Spanischen mit dem imperfecto de indicativo wiedergeben wird (Siempre cuando venía...), wenn sich der Vorgang in der Vergangenheit wiederholt hat, bzw. den indefinido, wenn der Vorgang einmalig war (Cuando vino...). Also wie im Deutschen.

Bei "wer immer" allerdings haben wir Unsicherheit auch in der Vergangenheit, denn wer klingelte, ist unbekannt. Ein Konjunktiv ist aber im Deutschen trotzdem nicht zwingend. Man kann mit einer dem Konjunktiv ähnlichen Hilfskonstruktion konstruieren, siehe Beispiel unten, zwingend ist das aber nicht.

Das sehen die Portugiesen jetzt irgendwie anders und bei dieser Variante wird auch wieder wie im Spanischen konstruiert (Fuera quién fuera...). Es muss also mit dem conjuntivo konstruiert werden. Wir müssen davon ausgehen, dass Übersetzer von literarischen Werken Vollprofis sind und ihre Muttersprache perfekt beherrschen. In der Übersetzung ins Portugiesische des Werkes "For Whom the Bell Tolls" von Ernest Hemingway finden wir diesen Satz.

Contudo, fosse quem fosse que estivesse em cima, fora* muito cuidadoso para não deixar rasto.
Dennoch, wäre wer wäre der sich befände auf Gipfel, war gewesen viel achtsam für nicht lassen Spur.
Wer immer aber auf dem Gipfel gewesen sein mag, er hatte darauf geachtet keine Spuren zu hinterlassen.


* fora ist pretérito mais-que-perfeito simples do indicativo. Eine Zeit, die uns nur noch in der Literatur begegnet und die wir deshalb nicht behandeln. Zur Bildung siehe 11.3.

Sowohl das Spanische wie auch das Portugiesische konstruieren mit dem conjuntivo bzw. subjuntivo. Bezieht sich die Handlung auf die Vergangenheit, konstruieren beide Sprachen mit dem imperfeito do conjuntivo, wenn Unsicherheit besteht und mit dem imperfeito de indicativo, wenn diese nicht besteht.

Unterschiede gibt es jedoch, wenn die Handlung sich auf die Zukunft bezieht. Im Spanischen ist es völlig egal, ob die Unsicherheit lediglich subjektiv empfunden wird oder objektiv vorliegt. In beiden Fällen steht der presente de subjuntivo. Im Portugiesischen wird eine weitere Unterscheidung vorgenommen, die im Spanischen seit einigen Hundert Jahren nicht mehr vorgenommen wird. Ist die Unsicherheit lediglich eine subjektiven Empfindung, fängt der Satz also an mit "Ich glaube nicht", "Das ist unwahrscheinlich" etc. dann steht im Portugiesischen der presente do conjuntivo. Ist die Unsicherheit aber eine objektive Tatsache bzw. dem Zufall geschuldet, dann steht der futuro do conjuntivo.

Allerdings ist der Gebrauch extrem schwankend. Man findet mühelos Beispiele, wo z.B. nach assim que der presente do conjuntivo steht. Wir können davon ausgehen, dass die Europäische Union über ausreichend finanzielle Mittel verfügt, um professionelle Übersetzer einzustellen. Gerade bei Dokumenten der Europäischen Union finden wir aber sehr oft assim que mit presente do conjuntivo.

assim que: sobald mit Bezug auf die Zukunft mit presente do conjuntivo
Será facultado um maior auxílio humanitário através do armazenamento no local de géneros alimentícios assim que as condições de segurança o permitam.
Wird zur Verfügung gestellt eine größere Hilfe humanitär durchvon der LagerungamOrt von Mittel Nahrung sobald die Bedingungen von Sicherheit dieserlauben.
Sobald die Sicherheitslage dies erlaubt, wird durch die lokale Lagerung von Lebensmittteln mehr humanitäre Hilfe geleistet werden können.
ACORDO SOBRE A TECNOLOGIA DA INFORMAÇÃO


Die folgenden Konjunktionen können alle auch einen Vergangenheitsbezug haben. In diesem Fall ziehen sie den Indikativ nach sich. Mit Zukunftsbezug jedoch, wie in den folgenden Beispielen, den futuro do conjuntivo. (Zumindest gehen wir hiervon jetzt einfach mal aus. Man kann mühelos über google Tausende von Beispielen finden, auch von sensibilisierten Sprechern, die nach assim que mit Zukunftsbezug den presente do conjuntivo verwenden.)

assim que : sobald
Assim que ele tiver dinheiro ele lhe pagará
Sobald er werde haben Geld, er ihn wird bezahlen.
Sobald er Geld hat, wird er ihn bezahlen.
enquanto: solange
Enquanto o clima não melhorar, não poderemos continuar a obra.
Solange das Klima nicht werde besser, nicht werden können weitermachen mit Werk.
Solange das Wetter sich nicht ändert, können wir mit der Arbeit nicht fortfahren.
Enquanto as pessoas tiverem medo, não haverá liberdade real.
Solange die Personen werden haben Angst, nicht wird haben Freiheit real.
Solange man nicht ohne Angst leben kann, gibt es keine Freiheit.
Enquanto estiveres com febre, não podes sair.
Solange du werdest sein mit Fieber, nicht kannst du hinausgehen.
Solange du Fieber hast, kannst du nicht raus.
logo que: sobald
Me liga logo que estiver pronto.
Mich ruf an, sobald du werdest sein bereit.
Ruf mich an, wenn du fertig bist.
Logo que me sentir melhor, vou trabalhar.
Sobald mich werde fühlen besser, ich gehe arbeiten.
Sobald es mir besser geht, gehe ich arbeiten.
quando: wenn
Quando estiveres só, vais sentir minha falta.
Wenn du werdest sein alleine, du gehst fühlen meine Abwesenheit.
Wenn du alleine bist, wirst du mich vermissen.
Será tarde demais quando ela tiver chegado.*
Es wird sein spät zu viel, wenn sie werden sein angekommen.
Es wird sehr spät sein, wenn sie angekommen sind.
se: wenn, falls
Se fizer sol, vamos à piscina.
Wenn machen wird Sonne, gehen wir in das Schwimmbad.
Wenn die Sonne wieder scheint, gehen wir ins Schwimmbad.
sempre que: jedesmal, wenn
Tenciono escrever-lhes sempre que puder.
Versuche zu schreiben Ihnen, immer wenn ich können werde.
Wann immer ich kann, werde ich versuchen Ihnen zu schreiben.
como: wie
Faça como puder.
Mach wie können werdest.
Mach wie du kannst.
Vem quando puderes.
Komm wann können werdest.
Komm, wenn du kannst.
Faz como quiseres.
Mach wie wollen werdest.
Mach was du willst.
conforme: wie
Faço-o conforme mo disserem.
Mache es wie mir das sagen werden.
Ich mache es, wie sie es mir sagen.
depois que: nachdem
O professor vai dar a nota depois que os alunos fizerem os exercícios.
Der Lehrer nur geht gebeneine Note nachdem die Schüler haben gemacht die Übungen.
Der Lehrer wird erst dann Noten vergeben, wenn die Schüler die Übungen gemacht haben.
Depois que você estiver pronto, podemos sair.
Nachdem du wirst sein bereit, wir können hinausgehen.
Wenn du fertig bist, können wir gehen.


* tiver chegado ist futuro II do conjuntivo. Also der Konjunktiv von sowas wie "Ich werde gegessen haben".

Rein einräumende Konjunktionen, "Wenn er auch kommt, wird er es nicht tun", verlangen zwar den conjuntivo, je nach Zeitbezug den imperfeito do conjuntivo oder den presente do conjuntivo, aber nicht den futuro do conjuntivo, den die Unsicherheit besteht nicht in Bezug auf den Zeitpunkt, wann das Ereignis in der Zukunft eintritt.

Einräumende Konjunktionen leiten einen Nebensatz ein, das ein Ereignis schildert, das die Handlung des Hauptsatzes zwar hätte verhindern können, dies aber nicht getan hat, bzw. beschreiben einen Tatbestand, der die Handlung des Hauptsatzes zwar als Möglichkeit beschreibt, weil die Bedingung vorlag, diese trotzdem aber letztlich nicht realisiert wurde.

Einräumende Konjunktionen
Selbst wenn er krank ist, geht er arbeiten.
Auch wenn er es wüsste, würde er es uns nicht sagen.


Das sollte man jetzt sehen. Diese Konjunktionen haben keinen Bezug zur Zukunft. Diese Konjunktionen beinhalten zwar keine subjektive Bewertung, das ist es ja, was normalerweise den conjuntivo erzwingt, aber einen Bezug zur Zukunft haben sie eben auch nicht. Der futuro de conjuntivo steht wirklich nur, zumindest nach der Standardgrammatik, wenn ein Bezug zur Zukunft besteht.


Nach ainda que, embora, mesmo que etc. steht ein schlichter presente de conjuntivo oder ein ebenso so schlichter imperfeito do conjuntivo.

presente / imperfeito do conjuntivo bei einräumenden Konjunktionen
Ainda que esteja cansado, continua a caminhar.
Auch wenn er müde ist, geht er weiter.
Ainda que estivesse cansado, continuou caminhando.
Obwohl er müde war, ging er weiter.
Embora esteja chovendo vamos a praia.
Obwohl es regnet, gehen wir zum Strand
Embora ele quisesse ficar um pouco mais, thina que ir.
Obwohl er noch bleiben wollte, musst er gehen.
Mesmo que as pessoas mudem , os amigos devem ser amigos para sempre.
Selbst wenn sich die Menschen ändern, sollten Freunde für immer Freunde bleiben.


Zusammenfassung: Das Portugiesische ist wohl die einzige Sprache dieser Welt, die eine Konjunktiv Form kennt, die nur dann steht, wenn Unsicherheit lediglich bezüglich des Zeitpunktes in der Zukunft besteht, wann das Ereignis eintritt. Analysiert man authentische Sprechakte, die sich problemlos zu Tausenden über google finden lassen, dann liegt der Verdacht nahe, dass das System etwas instabil ist.

Wer Spanisch spricht, wird sich jetzt noch darüber wundern, dass nach embora ein conjuntivo auch dann steht, wenn mit obgleich zu übersetzen ist, weil das Ereignis, dessen Voraussetzungen vorlagen, definitiv nicht eingetreten ist. Der Unterschied zwischen obgleich und wenn auch sei kurz erklärt.

1) Obgleich er Geld hat, kauft er sich kein Auto.
2) Wenn er auch Geld hat, kauft er sich kein Auto.

Bei Satz 1) haben wir eine Tatsache und im Spanischen wird mit dem indicativo übersetzt. (A pesar de que tiene dinero, no se compra un coche.) Bei 2) haben wir einen hypothetischen Zusammenhang, ins Spanische wäre mit einem subjuntivo zu übersetzen. (Aunque tenga dinero, no se compraría un coche.)

Das wiederum sehen sowohl die Brasilianer wie auch die Portugiesen irgendwie anders. Auf die Frage eines users, ob in Brasilien oder Portugal embora und ainda que den conjuntivo nach sich ziehen, wird zu dieser Frage folgendermaßen Stellung genommen.

Em Portugal, geralmente só se usa o conjuntivo com embora e ainda que. Assim, as frases que escreveu deverão ser construídas do seguinte modo:


(1)Embora tenha/ tivesse escurecido, decidi ir ao jardim.
(2) Ainda que tenha/ tivesse percebido que estava sozinha, entrei na escola.




No Brasil, segundo Evanil do Bechara, também se usa conjuntivo (subjuntivo) com as «concessivas de ainda que, embora, conquanto, posto que, se bem que, por muito que, por pouco que (e semelhantes), não havendo, entretanto, completo rigor a respeito» (Moderna Gramática Portuguesa, pág. 282).
In Portugal wird im Allgemeinen nach der Konjunktion embora und ainda nur der conjuntivo benutzt. Ihre Sätze müssten also wie folgt konstruiert werden.


(1)Embora tenha/ tivesse escurecido, decidi ir ao jardim.
(1) Obwohl die Dämmerung also schon hereingebrochen war, entschied ich in den Garten zu gehen.
(2) Ainda que tenha/ tivesse percebido que estava sozinha, entrei na escola.
(2) Obwohl ich bemerkt hatte, dass nur sie da war, betrat ich die Schule.


Folgt man Evanildo Bechara, dann steht der conjuntivo (subjuntivo) nach den konzessiven Konjunktionen ainda que, embora, con quanto, posto que, se bem que, por muito que, por pouco que (und ähnlichen), auch wenn der Gebrauch diesbezüglich schwankend ist, (Moderna Gramática Portuguesa, Seite. 282).


Dass der Gebrauch diesbezüglich schwankend ist, vermutet auch der Autor. Zum einen, weil das Spanische einen Druck ausübt, zum anderen, weil die Verwendung des conjuntivo nach oblgleich systemwidrig ist. Bezüglich des Begriffes konzessive Konjunktionen würde der Autor unterscheiden. Hier wird sowohl embora (obgleich), wie auch mesmo que (wenn auch) den Konzessiven Konjunktionen zugeordnet. Mit obgleich liegt der Widerspruch aber objektiv vor, "Obgleich er keine Lust dazu hatte, hat er es gemacht". Bei wenn auch liegt der Widerspruch zwar auch vor, ist aber hypothetisch, "Auch wenn er keine Lust hat, macht er es". Im ersten Fall steht, zumindest im Spanischen, ein Indikativ, im zweiten Fall, ein Konjunktiv.





Kontakt Datenschutzerklärung Impressum