18.1.6 Vergleich der infinitiven Verbformen participio presente, participio perfeito, infinitivo und gerundio zur Verkürzung von Nebensätzen

Je nach Sprache stehen die verschiedenen infiniten Verbformen in Konkurrenz zueinander, soll heißen, manchmal kann eine infinitive Verbform eine andere in diesem Kontext glatt ersetzen, manchmal gibt es Nuancen in der Bedeutung und manchmal geht es schlicht gar nicht. Was das Deutsche anbelangt, sind die Verhältnisse ganz einfach. Nur das Partizip Perfekt und das Partizip Präsens kann, auch wenn letzteres nicht standardsprachlich ist, Nebensätze ersetzen.

Verkürzung eines Nebensatzes mit einem Partizip Perfekt
Temporalsatz: Zu Hause angekommen, stellte er fest, dass er seinen Schlüssel vergessen hatte.
Nachdem er zu Hause angekommen war, stellte er fest, dass er seinen Schlüssel vergessen hatte.
Konditionalsatz: Von jemandem zubereitet, der was davon versteht, ist es lecker.
Wenn es jemand zubereitet, der was davon davon versteht, ist es lecker.
Kausalsatz: Vor der vorgesehenen Stunde angekommen, musste er warten.
Da er vor der vorhergesehenen Stunde angekommen war, musste er warten.
Relativsatz: Die geschälten Äpfel muss man in Wasser legen, andernfalls werden sie braun.
Die Äpfel, die geschält worden sind, muss man in Wasser legen, andernfalls werden sie braun.


Verkürzung eines Nebensatzes mit dem Partizip Präsens
Temporalsatz: Ein Bier trinkend, unterhielten sie sich über dies und das.
Während sie ein Bier tranken, unterhielten sie sich über dies und das.
Modalsatz: Den Zwischenruf ignorierend, fuhr er in seiner Rede fort.
Relativsatz: Die aufgehende Sonne, brachte die Vögel zum zwitschern.
Die Sonne, die aufging, brachte die Vögel zum zwitschern.


Stilistisch allerdings ist die Verkürzung eines Nebensatzes mit dem Partizip Präsens selten eine brillante Lösung. Solche didaktisch motivierten Hilfskonstruktionen sind zwar verständlich, aber (teilweise) nicht standardsprachlich.

Ein Gerundium haben wir im Deutschen nicht im Angebot. Die Verhältnisse sind also das Deutsche betreffend sehr übersichtlich. Im Grunde sind sowohl das Partizip Perfekt wie auch das Partizip Präsens Adjektive. Man kann sich fragen, wieso das Partizip Präsens auch Adverb sein kann, "Schreiend verließ er den Raum". Die Antwort ist relativ schlicht. Es gibt gar keine Alternative. Anbieten würde sich noch "Mit einem Schrei verließ er den Raum", aber dann schreit er eben nicht die ganze Zeit.

Hier hat also die grammatikalische Logik vor der Macht des Faktischen kapituliert, was sie im übrigen immer tut. Sollte Ihnen Ihr Lateinonkel an der Penne erzählt haben, dass Latein besonders logisch sei oder Ihnen irgendjemand erzählen, dass Sprache logisch sei, dann speichern Sie das ab unter komplettem Schwachsinn. Sprache hat nur ein Ziel. Die effiziente und genaue Darstellung der Welt unter Berücksichtigung der subjektiven und objektiven Verhältnisse. Mit Logik hat das nichts zu tun.

Hinsichtlich des Englischen, siehe www.englisch-lehrbuch.de und Französischen, siehe www.franzoesisch-lehrbuch.de, sind die Verhältnisse kompliziert. Im Französischen kann sowohl der participe présent wie auch das gérondif Nebensätze ersetzen und die beiden stehen in starker Konkurrenz zueinander und manchmal konkurriert auch das participe parfait mit dem gérondif. Im Englischen können sowohl mit dem present participle wie auch mit dem infinitive Nebensätze ersetzt werden. ( He saw her leave by train.)

Die Situation im Spanischen, Italienischen und Portugiesischen ist übersichtlicher. Das Partizip Präsens, also das participio presente, ist überhaupt kein produktives System mehr, das heißt, man kann nicht von jedem x-beliebigen Verb ein participio presente bilden. Die Form gibt es nur noch lexikalisiert in Wörtern wie amante (Geliebte(r)), seguinte (Folgender), ouvinte (Hörer) etc.. Da es den participio presente im heutigen Portugiesisch gar nicht mehr gibt, kann man damit auch keine Nebensätze verkürzen.

Mit dem infinitivo pessoal, siehe Kapitel 16, kann man alle möglichen Nebensätze verkürzen, aber den brauchen wir im Zusammenhang mit den infiniten Verbformen nicht betrachten, denn der infinitivo pessoal ist keine infinite Verbform. Der Punkt beim infinitivo pessoal ist nicht, dass er nicht flektiert wird, das wird er, sondern dass er syntaktisch da stehen kann, wo ein Infinitiv stehen kann, also vor allem vor Präpositionen, den nach Präpositionen steht nun mal ein Objekt und nur eine Verbform kann Objekt sein, nämlich der Infinitiv.

Mit dem Infinitiv kann man Nebensätze verkürzen, allerdings nur, wenn auch eine Präposition vor dem Infinitiv steht. Das heißt im Umkehrschluss, dass der Infinitiv in diesem Zusammenhang ein Verbalsubstantiv ist, denn Präpositionen stehen nun mal nur vor Substantiven. (Das trifft im übrigen auch auf den infinito pessoal zu. Auch der infinito pessoal kann vor Präpositionen stehen.)

Da der englische gerund ein Verbalsubstantiv ist, wird der portugiesische Infinitiv mit einem englischen gerund übersetzt. Die Möglichkeit einen Nebensatz mit einem Infinitiv zu verkürzen funktioniert also immer dann, wenn es zu der entsprechenden Konjunktion, die einen Nebensatz einleitet, eine semantisch gleichwertige Präposition gibt.

(Sie fragen sich jetzt, ob man das wissen muss. Die Antwort ist: Nö, muss man nicht. Es erleichtert aber den Spracherwerb, wenn man über solche Zusammenhänge mal 5 Minuten nachdenkt und bestimmte Problemstellungen wiederholen sich und können beim Erwerb anderer Fremdsprachen hilfreich sein.)


Der deutsche Infinitiv bzw. der erweiterte Infinitiv mit zu kann eigentlich nur Subjekt oder Objekt des Satzes sein. Ein Infinitivgruppe kann also durch ein Pronomen ersetzt werden, das ja wiederum für ein Objekt steht.

Infinitiv / Infinitivgruppe als Subjekt
Essen ist eine schöne Beschäftigung. => Es ist eine schöne Beschäftigung
Tomaten zu essen ist gesund. => Es ist gesund.
Infinitivgruppe als Objekt
Er hoffte sie wiederzufinden. => Er hoffte es.
Er schämte sich, nicht eingeschritten zu sein. Er schämte sich dafür.



Ein Sonderfall sind hierbei Konstruktionen, bei denen das es durch die Infinitivgruppe beschrieben wird. Es ist in diesem Fall Subjekt, steht also tatsächlich da, wird aber erst hinterher erläutert.

Es würde mich freuen, zu wissen, wo er ist.
Zu wissen, wo er ist, würde mich freuen.

In den nun folgenden Tabellen werden die Möglichkeiten, mit infiniten Verbformen, infinitive / infinitivo, gerund / gerundio, past participle / participio perfeito, Nebensätze im Portugiesischen, Englischen, Spanischen und Deutschen zu verkürzen, dargestellt. Es kann hilfreich sein zu verstehen, dass es zwar syntaktische Entsprechungen gibt, aber diese nicht durch die gleiche Verbform realisiert werden.


Beim Infinitiv listen wir nur die Nebensätze auf, bei der der Infinitiv mit dem gerundio in Konflikt steht, das heißt manchmal durch diesen ersetzt werden kann. Da dem Infinitiv eine Präposition vorangeht, welche die Beziehung zwischen der durch den Infinitiv beschriebenen Handlung und der durch das finite Verb beschriebenen Handlung darlegt, kann der Infinitiv weit mehr Nebensätze verkürzen als der gerundio. Da infinite Verbformen im Deutschen nur Objekt sein können, siehe18.1.4 bzw. 18.1.5, handelt es sich bei der Übersetzung ins Deutsche um didaktisch motiverte Hilfsübersetzungen. Auf Italienisch und Französisch würde der Trick auch funktionieren.

Verkürzung von Nebensätzen mit dem Infinitiv
PortugiesischEnglischSpanischDeutsch
Temporalsatz (Wenn wir den Bahnhof verlassen haben, fragen wir einen Taxifahrer.)
Depois de sair da estação, perguntamos um taxista.
After leaving the station, we ask a taxi driver.**Después de salir de la estación, preguntamos a un taxista. Nach Verlassen des Bahnhofs, fragen wir einen Taxifahrer.***
Antes de ir à praia, é preciso pôr creme no corpo.
Before going to the beach, it is necessary to put lotion on. Antes de ir a la playa, hay que darse crema. Bevor gehen zum Strand, muss man sich eincremen.
Konzessivsatz (Obwohl er gelernt hatte, bestand er die Prüfung nicht.)
Apesar de ter estudado muito, não passou a prova.
Despite having studied a lot, he didn't pass the exam.**A pesar de haber estudiado mucho, no aprobó el exámen.Obwohl gelernt haben, bestand er die Prüfung nicht.
Passe o exame mesmo sem ter estudado!
I passed the exam without having studied.Passé el exámen sin haber estudiado.Ich habe die Prüfung bestanden, ohne gelernt zu haben. *
Modalsatz
Sem dizer nada, se foi embora. Without saying anything, he went away. **Sin decir nada, se fue. Ohne etwas zu sagen, ging er weg.*
Kausalsatz (Weil er zuviel geraucht hatte, wurde er krank.)
Por fumar muito, ficou enfermo. Because of smoking too much, he got ill.**Por fumar mucho, se enfermó.Weil zuviel rauchen, wurde er krank.


* Weder der einfache Infinitiv noch die Infinitivgruppe mit zu + Infinitiv erlaubt im Deutschen eine Präposition. Die wahrscheinlich einzigen Ausnahmen sind ohne und anstatt. Der Infinitiv bzw. die Infinitivgruppe mit zu ist im Deutschen Subjekt oder Objekt. Modale, temporale, kausale, etc. Beziehungen zwischen zwei Handlungen, Vorgängen oder Ereignissen lassen sich damit nicht schildern. Der Satz "Ohne etwas zu sagen, ging er weg" ist standardsprachlich, aber eine seltene Ausnahme. "Bevor (zu) gehen, muss ich mir was anziehen" geht nicht. Das ist der Knackpunkt. Im Portugiesischen kann vor jeder x-beliebigen Präposition ein Infinitiv stehen. Der Infinitiv ist also im Portugiesischen viel mächtiger als im Deutschen.

** Will man verstehen, dass die Formen leaving, going, having studied Verbalsubstantive sind, also ein gerund und kein present participle, kann man sich das einfach klar machen. Anstatt leaving the station kann man jedes x- beliebige Substantiv einsetzen, z.B. after breakfast etc.. Dem Verbalsubstantiv kann aber nur eine Präposition vorangehen, keine Konjunktion. Das ist im Portugiesischen und Spanischen nicht anders.

*** Nach Verlassen des Bahnhofs geht, weil verlassen hier Objekt ist und der Infinitiv kann Objekt sein. Man kann dieses Objekt durch jedes x-beliebige ersetzen. Nach dem Abendessen, nach dem Crash, nach dem Unwetter etc. etc..

Dem portugiesischen / spanischen gerundio als Verkürzung eines Nebensatzes entspricht im Englischen das present participle, das optisch gleich aussieht wie das gerund, faktisch aber was anderes ist, und im Deutschen das Partizip Präsens. Vor dem spanischen und portugiesischen Gerundio steht nie eine Präposition. Die einzige Ausnahmen sind Konzessivsätze.

Verkürzung von Nebensätzen mit dem Gerundio
PortugiesischEnglischSpanischDeutsch
Temporalsatz (Während ich Ihren Brief las, dachte ich an meine Töchter. )
Fiquei pensando nas minhas meninas lendo a sua carta. I thought of my daughthers while reading your letter. Pensé en mis hijas leyendo su carta. Ich dachte an meine Töchter lesend Ihren Brief.
Konzessivsatz (Auch wenn wir Angst haben, werden wir nicht wegrennen.)
Mesmo tendo medo, não fugiremos. Even being afraid, we will not run away. Incluso teniendo miedo, no vamos a escapar. Auch wenn Angst habend, werden wir nicht flüchten.
Kausalsatz (Da er krank war, konnte er nicht zur Schule gehen.)
Estando doente não pôde ir à escola. Being sick, he couldn't go to school. Estando enfermo, no podía ir a la escuela.Krank seiend, konnte er nicht zur Schule gehen.
Bedingungssatz (Wenn wir den Zug nehmen, kommen wir früher an.)
Tomando o comboio, chegaremos mais cedo. By taking the train, we arrive earlier. Tomando el tren llegaremos más temprano. Den Zug nehmend, kommen wir früher an.
Relativsatz (Ich sah viele Leute, die arbeiteten.)
Vi muitas pessoas trabalhando.
I saw a lot of working people. Vi muchas personas que trabajaban.Ich sah viele Leute arbeitend.


Die dritte Möglichkeit mit infiniten Verbformen Nebensätze zu verkürzen ist das Partizip Perfekt. Das geht manchmal im Deutschen und manchmal nicht.

geht: Am Bahnhof angekommen, stellten sie fest, dass der Zug Verspätung hat.
geht nicht: Das Buch gelesen, wusste er was drin steht.


Der Leser kann das jetzt mit ein paar Verben durchspielen. Er wird feststellen, dass es meistens nicht geht. Es sind aber auch keine Kriterien erkennbar, die es erlauben würden, zwischen einer korrekten und weniger korrekten Verwendung des Partizip Perfektes in diesem Kontext zu unterscheiden. Deutsch Muttersprachler dürften sich zwar einig darüber sein, was geht und was nicht geht, aber niemand ist in der Lage, zu sagen, warum es mit manchen Verben geht und mit manchen nicht.

Das Partizip Perfekt beschreibt immer eine abgeschlossene Handlung und im Falle von transitiven Verben, hat es noch eine passivische Bedeutung. Ins Englische, Spanische hat der Autor meistens mit einem gerundio bzw. einem present participle übersetzt.

Verkürzung von Nebensätzen mit dem participio perfeito
Temporalsatz (Nachdem die Arbeit erledigt war, sind wir gegangen.)
Feito o trabalho, fomos embora. The work done, we went away. Hecho el trabajo, nos fuimos. Die Arbeit erledigt, sind wir gegangen.
Kausalsatz Da er sich erkältet hatte, ging er nicht zur Arbeit.
Pegada a gripe, não fui trabalhar. Having caught a cold, he didn't go to work. Habiéndose resfriado, no fue al trabajo. Angesteckt mit Grippe, nicht er ging zur Arbeit.
Konditonalsatz (Wenn sie unsere Regeln akzeptieren, werden sie nicht entlassenn)
Cumpridas as nossas regras, não serão expulsos. Accepting our rules, they won't get fired. * Aceptando nuestras reglas, no serán despedidos.* Akzeptiert unsere Regeln, werden sie nicht entlassen. *
Konzessivsatz (Obwohl er verletzt war, konnte er noch ein paar Tage überleben.)
Mesmo ferido, pôde ter sobrevivido mais alguns dias.
Even hurt, he could survive some days. Incluso herido, podía sobrevivir un par de días. Selbst verletzt, konnte er noch ein paar Tage überleben.

* Geht es nicht um den zeitlichen Bezug, bzw. ist dieser nachrangig, sondern eher um eine logische Konsequenz, ist im Englischen und Spanischen der gerund / gerundio deutlich besser. Die Übersetzung mit einem Partizip Perfekt wäre in diesem Zusammenhang wohl agrammatikalisch. Auch in der deutschen Hilfsübersetzung wäre "Akzeptierend unsere Regeln, werden sie nicht entlassen" besser.




Kontakt Datenschutzerklärung Impressum