19. Konjunktionen

Konjunktionen haben wir in den vorhergehenden Kapiteln immer wieder verwendet, ohne sie explizit zu erklären. Konjunktionen leiten, in der Regel, Nebensätze ein und klären die Beziehung der im Hauptsatz beschriebenen Handlung zu der Handlung im Nebensatz. Diese Beziehungen können höchst unterschiedlich sein.

Er macht keinen Sport, obwohl er krank ist.
Er macht keinen Sport, denn er ist krank.
Er macht keinen Sport, wenn er krank ist.
Er macht keinen Sport, da er krank ist.


Zu zahlreichen Konjunktionen gibt es eine semantisch gleichwertige Präposition. Die Präposition steht allerdings immer vor einem Objekt, die Konjunktion leitet einen Nebensatz ein.

Konjunktion: Er ging, ohne dass er jemandem gesagt hat wohin.
Präposition: Er ging ohne ihn.

Bedingt durch die im Portugiesischen sehr starke Tendenz Nebensätze durch Infinitive zu ersetzen und bedingt durch die Tatsache, dass man den infinitivo pessoal mit dem futuro de conjuntivo verwechseln kann, muss man verstehen, dass nach einer Präposition ein infinitivo (pessoal) steht, nach einer Konjunktion ein futuro de conjuntivo auftauchen kann. Die Kapitel 16 und 18 sind ein bisschen haarig. Langfristig lohne es sich wahrscheinlich, sich das mal anzutun.

Diesen Unterschied sollte man jetzt tatsächlich sehen, denn vor einem Objekt kann nur eine Präposition stehen und der Infinitiv kann Objekt sein, ist aber für sich allein kein Satz. Ein Nebensatz allerdings wird durch eine Konjunktion eingeleitet. Man tut sich leichter mit den infinitiven Verbformen, wenn man das versteht, siehe Kapitel 18.


Viele Konjunktionen werden gebildet, indem man an die Präposition die Konjunktion que anhängt. (Wobei das de der Präposition, so vorhanden, dann in der Regel verschwindet.) Die Präposition klärt die Beziehung zwischen Objekten, wobei eben der Infinitiv auch ein Objekt ist, die Konjunktion klärt die Beziehung zwischen Ereignissen, Handlungen, Vorgängen, leitet also einen Nebensatz ein. Es ist manchmal sinnvoll, sich diesen Unterschied klar gemacht zu haben.

Präposition: Depois de algum tempo você aprende a diferença. Nach einer gewissen Zeit, wirst du den Unterschied verstehen.
Konjunktion: Depois que eu vi como ela dança. Nachdem ich sah, wie sie tanzte.
Präposition: Até ele se deu conta. Sogar er hat das bemerkt.
Konjunktion: Devemos continuar trabalhando até que o consigamos. Wir müssen weiter arbeiten, bis wir es schaffen.
Präposition: Estamos esperando aqui desde as 12 h. Wir warten hier schon seit um zwölf.
Konjunktion: Desde que se tornou independente, em 1958, a Guiné só conheceu regimes ditatoriais. Seit der Unabhängigkeit im Jahre 1958, kennt Guinea nur die Diktatur.


Zu der Regel, dass bei der Konjunktion das de der Präposition verschwindet, gibt es natürlich eine Ausnahme, sonst wäre es langweilig. Zur Präposition a fim de, damit (vor Infinitiv), gibt es die Konjunktion a fim de que, damit. Da fällt das de also nicht weg.

Im Einzelfall kann es schwierig sein, die Präposition von der Konjunktion zu unterscheiden und es besteht normalerweise auch keine besondere Notwendigkeit, überhaupt unterscheiden zu können. Will man aber verstehen, warum vor einem infinitivo oder einem infinitivo composto keine Konjunktion stehen kann, bzw. wann z.B. ein futuro do conjuntivo hin muss und wann ein infinitivo (pessoal), dann kann man sich das kar machen, indem man den mit dem infinitivo verkürzten Nebensatz durch ein Objekt ersetzt.

mit Infinitiv gekürzter Nebensatz: Depois de ter comido, vamos a praia. Nachdem wir gegessen haben, gehen wir zum Strand.
Infinitiv ersetzt durch Substantiv: Depois do almoço vamos a praia. Nach dem Mittagessen, gehen wir zum Strand.

Ter comido und almoço haben syntaktisch die gleiche Funktion. Sind Objekte.

Will jemand wissen, ob es nachdem heißt oder nach dem, braucht er denselben Trick. Nachdem ist eine Konjunktion, nach dem eine Präposition. Ein Infinitiv ist ein Objekt und vor Objekten stehen Präpositionen.

Objekt: Nach dem Essen, Zähneputzen nicht vergessen.
Nebensatz: Nachdem er gegangen war, atmeten alle auf.


Hinsichtlich des verwendete Modus folgen die Konjunktionen der Generalregel. Beschreibt der Nebensatz, bzw. die Konjunktion, die ihn einleitet, eine Absicht, ein Ziel, eine Hoffnung, eine Angst, eine Nichtwirklichkeit etc, beinhaltet er also eine subjektive Bewertung der Welt, dann steht der conjuntivo. Es gilt also die gleiche Logik, die auch bei den Verben gilt, siehe Kapitel 12. Die Zeitenfolge ist, siehe Kapitel 14, hierbei zu berücksichtigen. Das heißt es muss geklärt werden, ob die Handlung des Nebensatzes vor-, gleich-, oder nachzeitig zur Handlung des Hauptsatzes ist und die Zeiten müssen auch absolut positioniert werden. Im Deutschen ist das etwas undurchsichtig. Siehe Kapitel 14.


Unter den Konjunktionen gibt es manche, die unproblematisch sind, also strukturgleich zum deutschen Pendant verwendet werden und deren semantischer Gehalt identisch ist. Diese werden wir nicht gesondert darstellen. Es gibt aber auch Konstruktionen, die im Deutschen nicht strukturgleich verwendet werden. Auf diese werden wir näher eingehen.




Kontakt Datenschutzerklärung Impressum